Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Die KN von den 1950er Jahren bis heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.11.2014

Fotostrecke: Die KN von den 1950er Jahren bis heute

1-3 31 Bilder

5. Juli 1954, Das Wunder von Bern: Im strömenden Regen schlug Außenseiter Deutschland im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft am 4. Juli den Favoriten Ungarn mit 3:2. Für viele Deutsche war das „Wunder von Bern“ ein Zeichen des Aufbruchs nach den Entbehrungen der Nachkriegszeit. Der damalige Bundespräsident Theodor Heuss und andere bundesdeutsche Politiker schickten Glückwunsch-Telegramme. Der wohl beste deutsche Torwart der damaligen Generation, Bert Trautmann von Manchester City, durfte nicht mit zur WM, da Trainer Sepp Herberger aus Prinzip keine „Fußball-Legionäre“ nominierte.

13. April 1961, Gagarin völlig schwerelos: Als erster Mensch im All faszinierte er die Welt: der sowjetische Kosmonaut Juri Alexejewitsch Gagarin. Am 12. April landete der 1,57 m große Pilot wieder auf der Erde, nachdem er mit dem Raumschiff Wostock 1 den Globus in 106 Minuten einmal umrundet hatte. Im März 1968 stürzte Gagarin mit einer MiG-15 UTI bei einem simplen Übungsflug ab und starb.

14. August 1961, Der Osten riegelt sich ab: Für politische Beobachter nicht unerwartet, ließen die Ostberliner Behörden am 13. August den Ostsektor der Stadt abriegeln. Die Berliner Mauer wurde zum Sinnbild des geteilten Deutschland. Sie ergänzte die 1378 Kilometer lange innerdeutsche Grenze, die bereits mehr als neun Jahre zuvor befestigt worden war, um den Flüchtlingsstrom zu stoppen.

1-3 31 Bilder
Bilder

5 Bilder - Mit Motivation läuft alles

Bilder

8 Bilder - Feuer in Pönitz

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund