Menü
Anmelden
Mehr Bilder Der Wolf ist zurück in Schleswig-Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Der Wolf ist zurück in Schleswig-Holstein

Die Wölfe Lena (vorne) und Erik stehen am Donnerstag (11.03.2010) in ihrem Gehege im Wildpark Eekholt. Hier wurde das schleswig-holsteinische Konzept zum Management des langsam wieder nach Mitteleuropa einwandernden Wolfes vorgestellt. Die Erarbeitung eines solchen Konzepts war notwendig geworden, nachdem im April 2007 ein Wolf bei Süsel (Kreis Ostholstein) überfahren worden war. Wie genetische Untersuchungen gezeigt haben, stammte der junge Rüde aus der sächsisch-westpolnischen Population. Besonders wichtig war den am Wolfsmanagementplans beteiligten die Einbindung aller betroffenen Gesellschaftsgruppen, insbesondere auch möglicherweise betroffene Schaf- und Ziegenhalter.

Quelle: Carsten Rehder

Die Wölfe Lena (vorne) und Erik stehen am Donnerstag (11.03.2010) in ihrem Gehege im Wildpark Eekholt. Hier wurde das schleswig-holsteinische Konzept zum Management des langsam wieder nach Mitteleuropa einwandernden Wolfes vorgestellt. Die Erarbeitung eines solchen Konzepts war notwendig geworden, nachdem im April 2007 ein Wolf bei Süsel (Kreis Ostholstein) überfahren worden war. Wie genetische Untersuchungen gezeigt haben, stammte der junge Rüde aus der sächsisch-westpolnischen Population. Besonders wichtig war den am Wolfsmanagementplans beteiligten die Einbindung aller betroffenen Gesellschaftsgruppen, insbesondere auch möglicherweise betroffene Schaf- und Ziegenhalter.

Quelle: Carsten Rehder

Die Wölfe Lena (vorne) und Erik stehen am Donnerstag (11.03.2010) in ihrem Gehege im Wildpark Eekholt. Hier wurde das schleswig-holsteinische Konzept zum Management des langsam wieder nach Mitteleuropa einwandernden Wolfes vorgestellt. Die Erarbeitung eines solchen Konzepts war notwendig geworden, nachdem im April 2007 ein Wolf bei Süsel (Kreis Ostholstein) überfahren worden war. Wie genetische Untersuchungen gezeigt haben, stammte der junge Rüde aus der sächsisch-westpolnischen Population. Besonders wichtig war den am Wolfsmanagementplans beteiligten die Einbindung aller betroffenen Gesellschaftsgruppen, insbesondere auch möglicherweise betroffene Schaf- und Ziegenhalter.

Quelle: Carsten Rehder
Bilder

19 Bilder - Mein Traum von Deutschland

Bilder

18 Bilder - Wussten Sie ...?

Bilder

13 Bilder - Wer hat’s erfunden?

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund