Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Geschichte des Vereins Mahnmal Kilian
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.10.2020

Fotostrecke: Geschichte des Vereins Mahnmal Kilian

1-3 9 Bilder

1946 sprengten die Briten die Reste des ehemaligen U-Bootbunkers Kilian und hinterließen eine Bunkerruine.

Quelle: Honorarfrei

Über Jahre war der Bunkerrest Anziehungspunkt für verschiedene Interessenten und Menschen, die ihn als Mahnmal bewahren wollten.

Quelle: Jan Köhler-Kaeß

Unter anderem vermuteten viele Aktivisten weiterhin die Leichen von fünf Soldaten in einem dort verschütteten U-Boot.

Quelle: Volker Rebehn
1-3 9 Bilder
Bilder

7 Bilder - Sensationsfund