Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Schwachstellen für Radfahrer in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 29.08.2019

Fotostrecke: Schwachstellen für Radfahrer in Kiel

1-3 8 Bilder

Am Schrevenpark entlang führt für viele Studenten der Weg zur Uni, doch Barrieren versperren die Strecke auf Höhe des Café Castello. Radfahrer müssen auf die Goethestraße ausweichen. Hintergrund ist, dass Fußgänger, die aus dem Park herauskommen, besser geschützt werden sollen, erklärt Uwe Redecker. Die Goethestraße soll Fahrradstraße werden, momentan laufen die Umbauarbeiten aber noch, so kann es für Radfahrer zu gefährlichen Situationen mit Autos kommen.

Quelle: Frank Peter

Wer vom Knooper Weg in die Olshausenstraße will, kann die Fahrbahn kreuzen, um auf den Abbieger zu gelangen. Ganz ungefährlich ist das nicht, da von hinten Autos kommen. Eine andere Verkehrsführung ist nicht möglich, sagt Uwe Redecker und rät, dass nur selbstbewusste Radfahrer die Abbiegespur nutzen sollten. Fühlen sich Radler nicht so sicher, sei es besser, zunächst geradeaus über die Olshausenstraße zu fahren und an der gegenüberliegenden Ampel links hoch in Richtung Westring zu fahren.

Quelle: Frank Peter

Die Kreuzung Gutenbergstraße/Knooper Weg ist eine sehr unübersichtliche Stelle, da Radfahrer, die weiter geradeaus wollen, von einer Spur auf dem Gehweg auf die Straße fahren, während rechtsabbiegende Autos die Fahrbahn kreuzen. „Das ist eine etablierte Lösung, ich sehe da kein Problem“, sagt Uwe Redecker. „Ich fahre da regelmäßig und gehe davon, dass ich gut gesehen werde.“ Gefährlicher sei es, dass Radfahrer, die rechts in den Knooper Weg abbiegen, zunächst auf dem Fußgängerweg bleiben und dann beim Abbiegen von Autos nicht gesehen wird, da der Autofahrer nicht damit rechnet, dass von dort ein Radler kommt.

Quelle: Frank Peter
1-3 8 Bilder
Bilder

4 Bilder - Fairfashion statt Fastfashion

Bilder

5 Bilder - Fotostrecke: Kieler Tafel

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund