Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Tierisch beliebte Großstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 22.11.2019

Fotostrecke: Tierisch beliebte Großstadt

10-12 12 Bilder

SteinmarderDer heimische Marder kommt in Kiel flächendeckend vor. Selbst in der Innenstadt. Leider hat das Tier die unangenehme Eigenschaft, in Autos zu krabbeln, wo er Kabel und Schläuche anbeißt. Das Raubtier nistet sich auch auf Dachböden ein. Gern bringt er seine lärmende Familie und tote Beutetiere mit. Kadaver und Exkremente fangen irgendwann richtig an zu stinken.

Quelle: dpa/Symbolbild

KanadagänseVor etwa 40 Jahren wurden im Freilichtmuseum Molfsee einige Kanadagänse angesiedelt. Sie breiteten sich auf den Schulensee aus und von da aus auf die ganze Stadt. Heute gibt es in Kiel Abertausende - auch im Schrevenpark wie auf diesem Bild. Im Kampf um Nahrung setzen sie sich leicht gegen die heimischen Graugänse durch, denn sie sind doppelt so groß.

Quelle:  Thomas Eisenkrätzer

WildkaninchenBis in die 1980er Jahren lebten sie noch in großer Zahl flächendeckend in der Stadt. Doch durch die Viruserkrankungen Myxomatose und Chinaseuche verendeten fast alle Tiere. Heute gibt es Wildkaninchen nur noch vereinzelt in Kiel.  

Quelle: dpa/Symbolbild
10-12 12 Bilder
Bilder

6 Bilder - Spektakuläre Vermisstenfälle

Bilder

9 Bilder - Politiker als Seitenwechsler

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund

Anzeige