Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Testergebnisse: So schmeckt das Essen auf dem Internationalen Markt 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.06.2018

Fotostrecke: Testergebnisse: So schmeckt das Essen auf dem Internationalen Markt 2018

10-12 27 Bilder

Indien: 2 von 3 Kochmützen

Indisches Essen verbinden die meisten Menschen mit Curry – und auch der Indien-Stand auf dem Internationalen Markt enttäuscht diese Erwartung nicht. Es gibt elf Hauptgerichte, davon fünf verschiedene Currys und fünf vegetarische Speisen. Die Curry-Lammbällchen sind sehr weich, ein Messer braucht man nicht dafür – an der Besteckausgabe bekommt man auch keines. Die Soße ist gut scharf, insgesamt könnte es aber heißer sein, die Bällchen waren fast kalt. Dazu gibt es Reis der an sich neutral gehalten ist – so passt er zu allen Gerichten. Die Pakoras sind frittierte Kartoffelstäbchen, ähnlich sehr dünnen Pommes. Leider waren sie extrem fettig, die Joghurt-Soße hat kaum an ihnen gehaftet und war labbrig. Die Gerichte kosten zwischen 2,50 und 7,50 Euro, außerdem gibt es Probierteller für 3,50 Euro. Die Auswahl kann sich sehen lassen, für die Preise sind die Portionen ausreichend.

Quelle: Kieler Nachrichten

Irland: 3 von 3 Kochmützen

Beim Irland-Stand muss man erst einmal suchen. Das frisch gezapfte Bier ist schnell entdeckt. Das Kilkenny (4,90 Euro für 0,4 Liter) schmeckt süffig herb und passt prima zu der Livemusik des irischen Gitarrenspielers. Aber wo ist das Essen? An der rechten Ecke, in der kleine Holzartikel vom Buchstaben bis zum Frühstücksbrett verkauft werden, entdecken wir schließlich eine Speisekarte. Tatsächlich wird dahinter kräftig gekocht.

Der Eintopf, eine Irish-Stew-Terrine (3,60 Euro), ist köstlich und schmeckt wie bei Muttern. Auch das Guinness-Gulasch mit Nudeln (4,90 Euro) ist ein Gedicht und hat den rauchigen Geschmack vom Bier. Das Fleisch ist wunderbar zart. Wir testen noch den Cottage Cheese (Hüttenkäse, 4,70 Euro) und sind begeistert. Kühl, erfrischend, lecker. Pappsatt und glücklich lauschen wir noch ein wenig der irischen Musik. Die Apple Tarte (1,90 Euro) muss auf morgen warten.

Quelle: Kieler Nachrichten

Italien: 2 von 3 Kochmützen

Bella Italia, das Sehnsuchtsland der Deutschen. Elementarer Bestandteil der Dolce Vita ist dabei ganz unbedingt das italienische Essen. Lebensgefühl, das weiß nicht nur der Italiener, geht durch den Magen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich am italienischen Stand die Hungrigen die Beine in den Bauch stehen. Zur Angebotspalette gehören Meeresfrüchte, Wein und – natürlich – Pizza. Und die hat es in sich. Für 4 Euro gibt es etwa ein Stück Pizza Tonno. Der handgemachte Teig wird stilecht geworfen und in Form gebracht. Statt Analogkäse kommt Mozzarella auf die Rundlinge. Die Beläge: fein komponiert. Vielleicht eine Spur zu trocken. Wer auf Fisch und Co. steht, kommt bei den Garnelen vom Grill auf seine Kosten. Röstaromen und gut abgestimmte Saucen lassen den Preis von 7 Euro absolut akzeptabel erscheinen. Buon appetito!

Quelle: Kieler Nachrichten
10-12 27 Bilder
Bilder

8 Bilder - Demo gegen Tierversuchslabor

Bilder

5 Bilder - Bootshalle brennt in Hamburg

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund