Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: buchmesse tipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 13.10.2020

Fotostrecke: buchmesse tipps

1-3 4 Bilder

„Ich habe gerade Deniz Ohdes „Streulicht“ gelesen. Den Roman halte ich für ein sehr wichtiges Buch, das von den Unterschieden in der Gesellschaft erzählt und von leichter Diskriminierung. Die Geschichte ist auch eine vom Aufwachsen mit einem alkoholkranken Vater und einer Mutter, die sie dort zurücklässt. Ich glaube, es ist auch etwas autobiografisch. Vor allem mag ich den schnörkellosen Ton, in dem sie auch von dem Schlimmen erzählt.Benjamin Vohs,Buchhandlung Liesegang

Quelle: Suhrkamp Verlag

„Mir gefällt Maja Lundes Buch „Als die Welt stehen blieb“ (btb Verlag). Das ist ein ganz persönliches Buch über die Erfahrungen der Norwegerin im Lockdown und wie das ist, wenn man auf sich selbst und die Familie zurückgeworfen ist. Man erkennt sich in vielem wieder – und gleichzeitig betrachtet sie das Alltagsgeschehen mit einem ganz besonderen Auge.“Petra Kath,Evangelische Bücherstube

Quelle: btb Verlag

„Ich habe einiges aus dem Gastland Kanada der diesjährigen Buchmesse gelesen. Richard Wagameses Roman „Das weite Herz des Landes“ (Blessing Verlag) erzählt eine Geschichte vor indigenem Hintergrund. Es geht um den 16-jährigen Franklin, der von seinem Vater, den er kaum kennt, ans Sterbebett gerufen wird. Die beiden reisen nach British Columbia, wo der Vater wie ein indianischer Krieger begraben werden will. Und indem der Junge ihn auf seinem letzten Weg begleitet, entrollt sich seine Geschichte. Und mir haben sehr die Stimmungen und Landschaftsschilderungen gefallen.“Gabriele Kaps,Buchhandlung Jetzek

Quelle: Blessing
1-3 4 Bilder
Bilder

7 Bilder - Sensationsfund