Menü
Anmelden
Mehr Bilder Blutiger Ramadan 2017: Die Anschläge des Islamischen Staats
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 08.06.2017

Blutiger Ramadan 2017: Die Anschläge des Islamischen Staats

„Das ist für Syrien“, soll der Mann gerufen haben, der am 6. Juni einen Polizisten vor der Pariser Kathedrale mit einem Hammer angriff. Der Mann wurde daraufhin durch Schüsse verwundet. Bei Hausdruchsuchungen fanden die Ermittler eine Bekennervideo, in dem sich der Mann zum „Islamischen Staat“ bekennt.

Quelle: dpa

Am 7. Juni trifft der Terror des IS erstmals den Iran. Beinahe zeitgleich dringen sechs Terroristen in das Chomeini-Mausoleum (Bild) und das iranische Parlament ein. An beiden Orten sprengen sich Selbstmordattentäter in die Luft.

Quelle: AP

Im Parlament tagen zur Zeit des Anschlags gerade die Abgeordneten. Schüsse sind zu hören, und Menschen retten sich durch die Fenster des Gebäudes. Am Ende sterben an beiden Orten 18 Menschen, darunter ie Angreifer.

Quelle: FARS NEWS AGENCY
Bilder

16 Bilder - Bilder aus Afghanistan

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund