Menü
Anmelden
Mehr Bilder Köster, Kachelmann und Co. – Das sind die zehn größten TV-Comebacks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 08.10.2018

Köster, Kachelmann und Co. – Das sind die zehn größten TV-Comebacks

Nach einer Kokain- und Sexaffäre 2003 musste Michelk Friedman seine Talkshows aufgeben. Im März 2004 kehrte der Moderator dann ins Fernsehen mit „Im Zweifel für ... Friedmans Talk“ zurück.

Quelle: picture alliance / Volker Danzer

TV-Urgestein Harald Schmidt verabschiedete sich nach jahrzehntelanger Fernsehkarriere 2014 mit seiner „Harald Schmidt Show“ in den Ruhestand. Der dauerte allerdings nur bis 2017 an. Als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle kehrte er im ZDF zurück an Bord. Kein Neuland für Schmidt: Seit 2008 hat er immer mal wieder die Segel im Rahmen der Erfolgsserie „Das Traumschiff“ gehisst. Mit Linken-Politiker Gregor Gysi präsentierte Schmidt ebenfalls 2017 dann auch den Jahresrückblick bei n-tv.

Quelle: picture alliance / Geisler-Fotopresse

„GZSZ“-Star Sila Sahin verließ 2014 die RTL-Serie, um sich ihrem Privatleben mehr widmen zu können. 2018 ist sie zum ersten Mal Mutter geworden. Jetzt wird Sahin ihr TV-Comeback feiern und ab Anfang 2019 in der dritten Staffel der Personality-Doku „6 Mütter“ auf VOX zu sehen sein.

Quelle: Soeren Stache/dpa
Bilder

6 Bilder - Das Berliner City-Hostel

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund

Anzeige