Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Bombendrohungen 2019 in Schleswig-Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 05.04.2019

Fotostrecke: Bombendrohungen 2019 in Schleswig-Holstein

1-3 7 Bilder

Im April 2019 hatte eine Zugbegleiterin auf einem Spiegel in einer Zugtoilette den Schriftzug "Bombe im Zug" entdeckt. Daraufhin wurde der Zug in Neumünster evakuiert und der Verkehr unterbrochen. Über mehrere Stunden fielen in dem Bahnhof alle Züge aus. In der Nacht gab die Polizei Entwarnung. Am nächsten Tag tauchte ein Bekennerschreiben einer einer ""Nationalsozialistische Offensive" auf. 

Quelle: Ulf Dahl

Der Bahnhof in Lübeck wurde nach einer Bombendrohung im März evakuiert und der Zugverkehr eingestellt. Der Absender einer Droh-Mail schrieb, dass eine Person einen Sprengsatz im Bahnhof deponiert habe. Sechs Sprengstoffspürhunde durchsuchen den Bahnhof, fanden jedoch nichts – das Gebäude wurde wieder freigegeben. 

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Der Rendsburger Bürgermeister Gilgenast im Gespräch mit einem Polizeibeamten: Das Rathaus wurde im März geräumt. Grund dafür war eine Bombendrohung. Sprengstoffhunde durchsuchen das Gebäude - doch gefunden wurde nichts.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen
1-3 7 Bilder
Bilder

10 Bilder - So ist Wacken ohne Open-Air

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund