Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Test: Wie gut sind die Internetportale der Kommunen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.07.2018

Fotostrecke: Test: Wie gut sind die Internetportale der Kommunen?

1-3 6 Bilder

Kiel: Viel besser geht es wohl nicht. Schon auf der Startseite führt ein Link zum Sitzungskalender, und unter „Politik & Verwaltung“ sind unter anderem Ratsversammlung und Ortsbeiräte zu finden. Deren Aufgaben werden kurz und verständlich erklärt, dazu gibt es den Download einer neunseitigen Broschüre „Kommunalpolitik. Informieren und verstehen". Kiel nutzt Allris, und dort sind alle Mandatsträger mit Bild und Funktionen aufgeführt, dazu Termine, Tagesordnungen, Vorlagen und Beschlüsse. Sitzungen werden im Internet übertragen. Ein Plan vom Ratssaal zeigt sogar, wer wo sitzt.

kiel.de | @ @ @ @ @

Quelle: Screenshot

Kreis Segeberg: Wer von vornherein die Rolle von „Kreistag & Kreispräsident“ kennt, gelangt mit diesem Link zu den Informationen über die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene. Was dort passiert und mit welchem Auftrag, wird kurz erklärt, allerdings sehr trocken mit mehrfachem „gemäß § soundso“. Hinter „Kreistagsinfo“ verbirgt sich wieder Allris in bewährter, umfangreich dokumentierender Form, allerdings ohne Fotos der Abgeordneten.

segeberg.de | @ @ @ @

Quelle: Screenshot

Amt Achterwehr: Unter „Verwaltung“ und dann „Gremien des Amtes“ finden sich – damit nicht ganz auf Anhieb – die Ausschüsse auf Amtsebene und deren Mitglieder, fast alle mit Bild. „Der Amtsausschuss ist ... für alle wichtigen Entscheidungen des Amtes zuständig“: So ein Satz erklärt natürlich nicht allzu viel. Wer wissen will, was in den acht Dörfern im Amt mit ihren 700 bis 2200 Einwohnern entschieden wird und wurde, muss sich über „Gemeinden“, dann den Ortsnamen und „Verwaltung & Politik“ durchklicken. Gemeindevertreter werden mit Foto vorgestellt; Sitzungstermine erscheinen unter „Terminkalender“. Von vergangenen Sitzungen sind die amtlichen Protokolle eingestellt, die allerdings nicht in jeden Punkt aussagekräftig sind: „Herr Carstensen erläutert den Nachtragshaushaltplan.“ oder „Die Bürgermeisterin verliest den Bericht.“ Ein Ratsinformationssystem gibt es nicht.

amt-achterwehr.de.de | @ @ 

Quelle: Screenshot
1-3 6 Bilder
Bilder

12 Bilder - Ein Herz für Kinder

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund