Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Garten Hebe nicht in den Vollschatten setzen
Mehr Garten Hebe nicht in den Vollschatten setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 11.09.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die Hebe mag sonnige Standorte. Foto: Marion Nickig
Dortmund

Werden die Blätter der Hebe mit der Zeit blasser und die Stiele weicher, bekommt sie zu wenig Sonnenlicht.

Daher sollte man die auch Strauchveronika genannte Garten- und Topfpflanze an einem Standort halten, der sonnig bis maximal halbschattig ist. Dazu rät der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen.

Eigentlich stellt die Pflanze sonst kaum Ansprüche an Boden oder Pflege. Man muss sie auch nur mäßig gießen, denn die Strauchveronika übersteht Trockenheit zumindest kurzzeitg.

Und auch zu viel Nässe kann sie mal ertragen. Allerdings sollte sich das Gieß- oder Regenwasser nicht über längere Zeit in einem Topf aufstauen. Auch Gartenböden, die schlecht Wasser ableiten, sollte man meiden.

dpa

Manche Salate haben im Sommer Hochsaison. Das ist beim Feldsalat anders. Er zählt zu den wenigen Gemüsesorten, die es auch im Winter frisch gibt. Bis wann die Aussaat Sinn macht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.09.2019

Streit im Kleingartenverein: Darf ein Pächter seine Parzelle von einem Dritten bewirtschaften lassen? Diese Frage klärt ein Urteil aus Frankfurt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.09.2019

Die Pflanzzeit für Frühblüher wie Tulpen oder Narzissen hat begonnen. Ihre Zwiebeln kommen nun in die Erde. Spielen jedoch Kleinkinder im Garten, sollten Hobbygärtner darauf verzichten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2019