Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Garten Rhododendren gibt es auch für normale Gartenböden
Mehr Garten Rhododendren gibt es auch für normale Gartenböden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 06.08.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die meisten Rhododendren schätzen sauren Boden. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Bonn

In den meisten Gärten gedeihen Rhododendren nicht selbstverständlich gut. Grund dafür ist ein zu hoher pH-Wert im Boden. Die immergrünen Ziergehölze brauchen saure Böden mit einen pH-Wert von 4,5 bis 5,5, erläutert das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft.

Die Lösung des Problems sind Spezialzüchtungen: Sogenannte Inkarho-Rhododendren der Interessensgemeinschaft kalktoleranter Rhododendren wachsen etwa auch in üblicher Gartenerde. Trotzdem rät das Bundesinformationszentrum, diese Pflanzen beim Auffüllen des Pflanzlochs mit etwas spezieller Rhododendren-Erde zu versorgen.

Alternativ kann man seinen Gartenboden dauerhaft für den Rhododendron aufbereiten: Das Pflanzloch wird dann mit Spezialerde aufgefüllt, dazu verwendet man Rhododendron-Dünger. Außerdem umgibt man die Pflanzen mit einer Lage Rindenmulch, die gleichzeitig Unkraut unterdrückt.

Testen lässt sich der pH-Wert des Bodens mit Indikatorstreifen oder sogenannten pH-Metern aus dem Fachhandel.

dpa

Blüht der Phlox im Garten weniger prächtig als beim Kauf erwartet, muss das nicht an der Pflanze oder an der Pflege durch den Hobbygärtner liegen. In manchen Regionen braucht es Spezialsorten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.08.2019

Sonnenblumen halten sich in der Vase länger, wenn es nicht zu warm ist. Pflanzenexperten geben auch einen besonderen Tipp für die Nacht.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.08.2019

Wer Wein im Garten hat, der muss im Sommer oft mit ansehen, wie Insekten über die Trauben herfallen. Davor lassen sich die Früchte aber ganz einfach schützen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.08.2019