Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
17°/ 11° stark bewölkt
Mehr Gesundheit

Ratgeber: Gesundheit

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Auffrischimpfung - allerdings nur für Immungeschwächte. Für älteren Menschen im Allgemeinen erteilte die Stiko noch keine Empfehlung. Dennoch können sich Seniorinnen und Senioren bereits das dritte Mal impfen lassen. Was Impfwillige jetzt wissen sollten.

17:50 Uhr

Ab Oktober ist es laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) sinnvoll sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Dabei empfiehlt diese nun auch die parallele Injektion eines Corona-Impfstoffes, wie die Stiko am Freitag mitteilte.

16:26 Uhr
Anzeige

Vor Inzidenzen von mehr als 400, im schlimmsten Fall sogar 800, hatten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Kanzleramtschef Helge Braun für den Herbst gewarnt. Doch es sollte anders kommen: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 62,5 – Tendenz sinkend. Diese positive Entwicklung überrascht selbst Corona-Expertinnen und -Experten.

15:26 Uhr

Für einige Menschen in den USA ist es nun möglich, sich eine Booster-Impfung der Hersteller Biontech/Pfizer verabreichen zu lassen. Das trifft auf Personen zu, die älter als 65 Jahre sind oder aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen ein besonders hohes Risiko haben, an Covid zu erkranken. Doch die Booster-Impfung ist umstritten – vor allem aus ethischen Gründen.

23.09.2021

Kostenloser Rätselspaß - Kreuzworträtsel online lösen

Stellen Sie Ihre Allgemeinbildung auf die Probe mit dem täglich neuen Online-Kreuzworträtsel. Jetzt hier kostenlos online spielen!

Seit Monaten berichten Frauen, vor allem im Internet, über Veränderungen ihres Zyklus nach einer Corona-Impfung. Faktoren gibt es viele, die die Menstruation beeinflussen können. Bezüglich des Einflusses des Covid-Vakzins auf den Zyklus ist die Datenlage bisher schwach.

23.09.2021

Mehr als zehntausend Menschen haben sich binnen eines Tages mit dem Coronavirus infiziert. Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Instituts vom Donnerstagmorgen hervor. 1500 Corona-Patientinnen und -Patienten müssen derzeit in Deutschland intensivmedizinisch behandelt werden.

23.09.2021

Nach den Verwüstungen durch den Bürgerkrieg erlebt die bettelarme syrische Rebellenhochburg Idlib nun eine andere Katastrophe. Die Zahl der Corona-Infektionen nimmt rapide zu. Aber viele Krankenhäuser sind zerbombt, Ärzte und Pflegekräfte geflohen.

23.09.2021
Anzeige

Mehr als 190.000 Kinder und Jugendliche im Alter bis 18 Jahre sind in England in psychischer Behandlung. Das geht aus Zahlen des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS hervor, der als Vergleichszeitraum 2019 wählte. Eine Psychiaterin fordert die Regierung nun auf, zu handeln.

23.09.2021

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

In einem Pflegeheim in Dänemark sollen Demenzkranke besser versorgt und nicht mehr mit Medikamenten ruhiggestellt werden. Ein Dokumentarfilm stellt das Projekt vor und zeigt: Gute Pflege muss nicht teuer sein. Aber welche neuen Ansätze gibt es bei der Betreuung von Menschen mit Demenz in Deutschland?

23.09.2021

Andere Länder haben bereits mehr als 5,1 Millionen Corona-Impfdosen aus Deutschland erhalten. Mehr als die Hälfte davon wurden über die Allianz Covax unter anderem an Usbekistan, Mauretanien und den Sudan weitergegeben. Deutschland will sich auch darüber hinaus weiterhin um eine gerechte Impfstoffverteilung bemühen.

22.09.2021

Sie sind doppelt geimpft, hatten aber Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person? Die Regelungen und Reaktionen der einzelnen Bundesländer auf so einen Fall sind höchst unterschiedlich. Hier sehen Sie, wie Ihr Bundesland mit solch einem Fall umgeht und ob Sie in Quarantäne müssen.

22.09.2021

Sinkende Infektionszahlen und mehr Geimpfte: Noch einmal durch die dunkle Jahreszeit und wir lassen das Coronavirus hinter uns. Damit rechnet Gesundheitsminister Jens Spahn. Was sagen Experten dazu?

22.09.2021
Anzeige

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als ePaper am Bildschirm oder als App: Die Kieler Nachrichten haben für jeden das passende Abo-Angebot.

Das Thema Nachhaltigkeit geht uns alle an. Unser alltägliches Tun im Kleinen kann im Großen viel bewegen.

Die wichtigsten Themen aus der Region kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unsere Newsletter abonnieren!