Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Gesundheit Akupunktur – Studien ergeben gute Resultate bei unterschiedlichen Krankheitsbildern
Mehr Gesundheit Akupunktur – Studien ergeben gute Resultate bei unterschiedlichen Krankheitsbildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 09.08.2013

Schmerztherapie
Die Patienten litten an Schmerzen im Nacken- und Rückenbereich, in den Schultern, an chronischen Schmerzen und Arthrose. Verglichen wurde die Wirkung von Verum-Akupunktur, Sham-Akupunktur oder gar keiner Akupunktur. Eindeutiges Ergebnis der Analyse: Akupunktierte Patienten spürten weniger Schmerzen als nicht akupunktierte. Dabei erwies sich die Verum-Akupunktur als überlegen gegenüber der Sham-Akupunktur.

Akupunktur bei Asthma
In der Asklepios-Kinderklinik auf Sylt wurden 93 Kinder mit Asthma in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe wurde mit der Standardtherapie aus Sport, Klimatherapie und Verhaltenstraining behandelt, die zweite Gruppe wurde zusätzlich vier Wochen lang insgesamt zwölfmal 30 Minuten mit Akupunktur behandelt. Drei Monate wurden die jungen Patienten nachbeobachtet. In der Gruppe, die mit Akupunktur behandelt wurde, verbesserte sich der Peak-Flow-Wert deutlich. Auch hatten diese Patienten weniger Angst vor neuerlichen Asthmaanfällen. Allerdings konnten bei jedem vierten Kind die Ergebnisse nicht ausgewertet werden, da diese Patienten die Studie vorzeitig beendet hatten. Zudem hatten zwischen den beiden Gruppen bereits bei Therapiebeginn große Unterschiede bestanden.

Anzeige

Akupunktur bei Depressionen
Wissenschaftler des Massachusetts General Hospitals in Boston/USA behandelten 30 Patienten mit Depressionen, die mindestens acht Wochen nur schlecht oder gar nicht auf Antidepressiva ansprachen, mit Akupunktur. Dabei wurde die Akupunktur einmal bzw. zweimal wöchentlich durchgeführt. In beiden Studienarmen besserten sich die Beschwerden in gleichem Maße.

Akupunktur lindert Atemnot
In einer randomisierten kontrollierten Studie an der Meji University of Integrative Medicien in Kyoto wurden 68 Teilnehmer mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) mit Akupunktur behandelt. Bereits nach zwei Wochen wurde die Luftnot der Patienten gelindert sowie die Gehstrecke verlängert. Bei einer Kontrollgruppe, die mit Scheinakupunktur behandelt wurde, stellte sich keine Wirkung ein.

Akupunktur bei Gürtelrose
Italienische Forscher therapierten 102 Patienten mit Herpes Zaster (Gürtelrose) vier Wochen lang entweder mit Akupunktur oder mit gängigen Medikamenten. Die Akupunktur erfolgte zweimal wöchentlich. Beide Behandlungsmethoden erwiesen sich bei zirka 80 Prozent der Patienten als wirkungsvoll, ohne signifikante Unterschiede hinsichtlich Wirksamkeit oder Schmerzwerten aufzuweisen. Auch die Häufigkeit des Auftretens chronischer Schmerzen war bei den Untersuchungen nach einem Jahr gleich.

Akupunktur bei Koliken
In einer schwedischen Studie wurden 913 Kinder mit einem Durchschnittsalter von 5,4 Wochen, die zwei Wochen nach der Geburt Bauchschmerzen (Koliken) bekommen hatten, mit leichter Nadelstimulation behandelt. Die Eltern bemerkten eine signifikante Verbesserung der Variablen geblähter Bauch, seltenes Sabbern und Erbrechen. Die Stuhlgangshäufigkeit ging von fünf- bis achtmal täglich auf ein- bis viermal zurück. In 76 Prozent der Fälle berichteten die Eltern außerdem, dass die Kinder deutlich weniger schreien würden.

ZCM|N
Ärztliches Zentrum Chinesische Medizin | Naturheilverfahren
Dr. med Hans-Ulrich Hecker
Arzt für Allgemeinmedizin
Akupunktur | Naturheilverfahren | Homöopathie | Qualitätsmanagment

Dr. med Karen Spiegel
Praktische Ärztin
Akupunktur | Naturheilverfahren | Ernährungsmedizin

Iris Hanopulos-Neumann
Akupunktur | Naturheilverfahren | Psychotherapie

Lorentzendamm 45
24103 Kiel
Tel. 0431-26090400

Internet: www.zcmn.de