Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Gesundheit Anzeige - Mit neuem AOK-Programm auf Antidiabetika verzichten
Mehr Gesundheit Anzeige - Mit neuem AOK-Programm auf Antidiabetika verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:01 19.03.2020
Durch Lebensstiländerungen ließen sich mehr als 50 Prozent der Diabetes-Erkrankungen verhindern.
Anzeige
Kiel

Die AOK NORDWEST hilft ihren Versicherten dabei mit dem Programm ‚Gesund leben‘. Die kostenfreien Kurse werden von Fachkräften exklusiv für AOK-Versicherte vor Ort oder im Internet als Liveonline-Angebote durchgeführt. Mit dem neuen AOK-Programm ‚ComanD‘ (Control and manage Diabetes) lernen an Diabetes- Typ-2 erkrankte AOK-Versicherte ihre Krankheit besser zu managen mit dem Ziel, dauerhaft sogar auf Antidiabetika zu verzichten. Mithilfe einer kostenfreien Medizin-App können die Patienten ihre persönlichen Werte wie Blutzucker, Gewicht und Bewegung eingeben und auf dieser Basis mit ihrem Arzt die Behandlungsziele festlegen und weitere Schritte besprechen.

Mehr Informationen online unter:
https://aok.de/nw

oder Telefon:
0800 265 5000

Gesundheit Klinik für Herzund Gefäßchirurgie - Anzeige - Damit es mit dem Herzen wieder klappt

Ein Universitätsklinikum heißt nicht zuletzt deshalb so, weil dort neben der Behandlung von kranken Menschen und der Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses die wissenschaftliche Forschung eine herausgehobene Rolle spielt. Am UKSH profitieren davon immer wieder unmittelbar die Patientinnen und Patienten. Eine neue Herzklappentechnologie, die am Universitätsklinikum in Kiel entwickelt wurde, ist seit wenigen Wochen in allen Ländern der Europäischen Union zugelassen.

19.03.2020

Gegen Juckreiz und Hautreizungen ist eine schöne, orangefarbene Blume gewachsen: Calendula officinalis, die Ringelblume.

18.03.2020

Bislang verlaufen die meisten Erkrankungen mit dem Coronavirus mild. Allerdings warnen Virologen davor, dass es bei chronischen Grunderkrankungen zu schwereren Verläufen kommen kann.

18.03.2020