Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Gesundheit Eierstöcke können auch nach der letzten Regel noch schmerzen
Mehr Gesundheit Eierstöcke können auch nach der letzten Regel noch schmerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 23.08.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die Menopause tritt nicht von einem Tag auf den anderen ein. Eisprünge können bis zu zwei Jahre nach der letzten Regel noch auftreten und Schmerzen verursachen. Quelle: Monique Wüstenhagen
Kiel

Frauen müssen sich keine Sorgen machen, wenn die Eierstöcke nach der letzten Regel ab und zu schmerzen. Denn bis die hormonellen Veränderungen der Wechseljahre abgeschlossen sind, vergehen einige Jahre.

Und so lange können sich auch die Eierstöcke noch durch Schmerzen bemerkbar machen - die letzte Regel fällt aber meistens eher in die Mitte dieser Zeit. Das erklärt Gynäkologin Dorothee Struck in der "Brigitte Woman" (Ausgabe 8/2019).

Dabei sollten sich Frauen nicht davon irritieren lassen, dass die Schmerzen oft nicht mehr in einem berechenbaren Rhythmus auftreten. Das kann etwa dann passieren, wenn es sich um den sogenannten Mittelschmerz handelt, der rund um den Eisprung auftritt. Eisprünge können bis zu zwei Jahre nach der letzten Regel noch auftreten, allerdings zu völlig unplanbaren Zeiten.

dpa

Wenn Ärzte bei einer Brustkrebsdiagnose nicht wissen, ob eine Chemotherapie sinnvoll ist, kann ein Biomarker-Test wichtige Hinweise geben. Bisher lehnten die Krankenkassen jedoch eine Kostenübernahme ab. Damit soll nun Schluss sein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.08.2019

Wer Tabletten in Kapselform schlucken soll, hat oftmals Schwierigkeiten beim Schlucken. Eine Alternative wäre, die Kapseln einfach zu leeren und den Inhalt mit einem Glas Wasser einzunehmen. Aber ist das sinnvoll?

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.08.2019

Wenn der Herbst kommt, wird es wieder nass und kalt. Bald schon holen wir die dickeren Jacken aus dem Kleiderschrank und rüsten uns für niedrigere Temperaturen. Unser Speiseplan sollte sich aber auch ändern, denn dann hat unser Körper ganz andere Bedürfnisse als im Sommer.

02.09.2019