Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Gesundheit Hautkrebs-Screening: Vorsorge von Kopf bis Fuß
Mehr Gesundheit Hautkrebs-Screening: Vorsorge von Kopf bis Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 15.03.2019
Beim Hautkrebsscreening sucht der Arzt den Körper von Kopf bis Fuß auf verdächtige Pigmentmerkmale ab. Quelle: AOK/HFR

KIEL. Hautkrebs gehört zu den häufigsten Tumorarten. Größter Risikofaktor ist zu viel und zu starke UV-Strahlung. Rechtzeitig erkannt, ist Hautkrebs fast immer heilbar. Doch das kostenfreie Hautkrebs-Screening für gesetzlich Krankenversicherte wird in Schleswig-Holstein immer weniger genutzt: Im vergangenen Jahr gingen lediglich 15 Prozent der Versicherten zur Früherkennung.

Das Hautkrebs-Screening ermöglicht bereits Frühstadien von Hautkrebs zu erkennen. Mit dieser rein visuellen Untersuchung sucht der Arzt den Körper von Kopf bis Fuß auf verdächtige Pigmentmerkmale ab wie zum Beispiel Muttermale, Leber- oder Altersflecken. Das Hautkrebs-Screening übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen alle zwei Jahre für ihre Versicherten vom 35. Geburtstag an. Die AOK NORDWEST bietet ihren Versicherten als besondere Mehrleistung das Hautkrebs- Screening bereits im Alter von 20 Jahren an.

Mehr Informationen zum Thema Hautkrebs und zur Früherkennung gibt es online unter aok.de/nw, Rubrik Leistungen & Services.  

Eine bevorstehende Herzkatheter- Untersuchung ist oft mit mulmigen Gefühlen verbunden. Das allerdings fast immer zu Unrecht, denn der Eingriff geht heutzutage in aller Regel sehr schnell und ohne Komplikationen vonstatten.

15.03.2019
Gesundheit Anzeige - Projekt „Share to Care“ - Kommunikation auf Augenhöhe

Operieren, bestrahlen, medikamentös behandeln oder gar nichts tun. Bei vielen Diagnosen gibt es mehr als nur eine medizinisch begründbare Möglichkeit der Therapie.

14.03.2019
Gesundheit Anzeige - Barrierefreies Wohnen - Zu Hause wohnen bleiben

 KIEL. Die Zahl der Pflegebedürftigen in Schleswig-Holstein steigt weiter. In 2017 erhielten allein bei der AOK als größte Pflegekasse im Land mehr als 43.500 Versicherte Pflegleistungen.

14.03.2019