Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Lifestyle Orientalisches aus dem schnellen Topf
Mehr Lifestyle Orientalisches aus dem schnellen Topf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 04.11.2016
Perfekt für trübe Herbsttage: Orientalisch angehauchter Lammeintopf mit Quitte und Kichererbsen von Susanne Pretterebner. Quelle: Pretterebner / Krieger CC BY-SA 3.0
Anzeige

Ganz ehrlich, als Kind hatte ich wahnsinnigen Respekt vor dem zischenden Ding in Mamas Küche. Lange war er mir richtig unheimlich, der Schnellkochtopf meiner Mutter. Mittlerweile ist genau dieser alte Kochtopf bei mir in der Küche eingezogen. Und heute weiß ich dieses Erbstück selbst ganz besonders zu schätzen.

Außen ist er kirschrot mit einigen abgeschlagenen, schwarzen Stellen. Zweifellos sieht man dem Kochtopf sein Alter an. Mit seinen geschätzten 35 Jahren darf man das auch. Aber diese kleinen Schönheitsfehler tun seiner Funktion keinen Abbruch. Er leistet bei uns nach wie vor gute Dienste. Das Wichtigste ist, dass sein Deckel noch dicht schließt, sodass kein Dampf seitlich entweicht. Nur so kann Druck im Inneren des Topfes aufgebaut werden.

Anzeige

Das Tolle am Schnellkochtopf ist, dass man damit durch stark verkürzte Garzeiten nicht nur Zeit, sondern auch Strom und somit Geld sparen kann. Grundsätzlich lassen sich alle Gerichte, die man im normalen Kochtopf zubereitet, auch im Schnellkochtopf kochen. Allerdings macht sich die Energieersparnis bei Gerichten, die in gewöhnlichen Töpfen lange vor sich hin köcheln sollen, wie beispielsweise Gulasch oder Rotkohl, besonders bemerkbar.

Wenn das Wetter draußen nun immer feuchter und kälter wird, schmecken wärmende Eintöpfe besonders gut. Passend zu den kühlen Herbsttagen möchte ich Ihnen ein Lammeintopf mit Quitte vorstellen. Ich persönlich liebe es, dieses Gericht im Schnellkochtopf zu kochen. So zubereitet, gelingt es im Nu und das Fleisch wird unglaublich zart. Ingwer und Kurkuma geben dem Gericht eine leicht orientalische Note.

Für den unvergleichlich fruchtigen Geschmack des Eintopfs ist die Quitte verantwortlich. Sie ist eng mit Äpfeln und Birnen verwandt und eine wahre Powerfrucht. Neben viel Vitamin C und Kalium enthält sie auch reichlich Zink und Eisen. Die Quitte ist steinhart und kann roh nicht gegessen werden. In der heimischen Küche scheint das zitronig duftende Steinobst zu Unrecht beinahe in Vergessenheit geraten. Am ehesten kennt man Quitte zu Marmelade, Mus oder Gelee verarbeitet. Dabei schmeckt sie auch in herzhaften Speisen ganz köstlich.

Die Zubereitung

Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag durch ein Sieb schütten, gründlich abspülen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen, eine in kleine Würfel, die andere in feine Streifen schneiden. In einem Dampfkochtopf etwas Rapsöl erhitzen. Die Zwiebeln darin anschwitzen. Das Fleisch putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und anbraten. Kichererbsen und Gewürze dazugeben und mit 400 Milliliter Wasser aufgießen. Unter Druck etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Die Quitte waschen und entkernen. Die Frucht in sehr kleine Stücke schneiden und zum Fleisch geben. Weitere zehn bis zwölf Minuten offen bei kleiner Flamme köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser nachgießen. Den Honig unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hirse laut Packungsangabe zubereiten und mit Butter verfeinern. Lammeintopf und Hirse anrichten und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Einkaufszettel

Für 2 Portionen:

100 g getrocknete Kichererbsen
2 Zwiebeln
3 EL Rapsöl
100 g Lammfleisch (z. B. Keule)
1 TL Kurkuma
1,5 TL Ingwerpulver
1,5 TL Zimt
1 Quitte
2 TL Honig
Salz
Pfeffer
120 g Hirse
Butter zum Verfeinern
1 EL Mandelblättchen

Lifestyle Designerteppiche im Trend - Kommt wieder auf den Teppich
28.10.2016
Lifestyle Am Herd mit Jacqueline Amirfallah - Beim Essen sind alle Völker gleich
28.10.2016
Lifestyle Modetipps für Anzugträger - Der Gentleman steckt im Detail
Daniel Behrendt 21.10.2016