Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Lifestyle Süße Beeren mit Crunch-Effekt
Mehr Lifestyle Süße Beeren mit Crunch-Effekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.05.2016
Reife Erdbeeren mit feinem Mascarpone-Quark, einem Hauch Kardamom und knusprigem Granola: Ein schnelles Edel-Dessert für den Sommer. Quelle: Karviainen / CC BY 2.0
Anzeige

Erdbeeren können glücklich machen, davon bin ich überzeugt. Vor allem, wenn sie vollreif regional geerntet wurden. So freue ich mich jedes Jahr aufs Neue auf die Saison. Schon als Kind konnte ich es kaum erwarten, die ersten roten Erdbeeren in Omas Garten zu naschen. Erdbeeren zählen eindeutig zu meinen Lieblingsfrüchten. Vielleicht gerade weil es sie bei uns nicht das ganze Jahr über gibt.

Ich weiß, im Supermarkt kann man sie auch zu Weihnachten kaufen. Aber die unreif geernteten Erdbeeren aus Übersee lasse ich gern links liegen. Mal ehrlich, diese Winterbeeren sehen optisch zwar sehr gut aus, aber geschmacklich sind sie meistens eine herbe Enttäuschung.

Anzeige

Doch nicht nur das. Der Kauf von Sommerfrüchten im Winter ist Luxus zulasten unserer Umwelt. In der kalten Jahreszeit fällt so durch den Flugzeugtransport für südafrikanische Erdbeeren ein Vielfaches an Treibhausgasemissionen heimischer Beeren an. Auch das in den Früchten enthaltende Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe wie Folsäure und Magnesium leiden unter den langen Transportzeiten.

Erdbeeren mit exotischer Note

Zur beginnenden Erdbeersaison möchte ich ein fruchtig-frisches Dessert präsentieren. Reife Erdbeeren und extra knuspriger Mandel-Crunch machen aus einer simplen Quarkcreme ein sensationelles Schichtdessert. Zimt und Kardamom harmonieren hervorragend und verleihen dem Ganzen einen Hauch von 1001 Nacht.

Vor allem Kardamom, der neben Safran zu den kostbarsten Gewürzen der Welt zählt, ist für diese betörend exotische Note verantwortlich. Insbesondere in der traditionellen indischen und arabischen Küche spielt Kardamom, der botanisch mit Ingwer und Kurkuma verwandt ist, seit jeher eine große Rolle. So wird er in Arabien zum Aromatisieren von Kaffee und Reisgerichten verwendet. In Indien ist Kardamom Bestandteil der Gewürzmischung Garam masala.

Bei uns in Europa wird er am ehesten mit süßer Bäckerei in Verbindung gebracht. Im Grunde aber können die Samen ähnlich wie Zimt und Gewürznelken, als Allroundgewürz verwendet werden. Da sich die ätherischen Öle von gemahlenem Kardamom rasch verflüchtigen, empfiehlt es sich, die Samen frisch zu mörsern.

Die Zubereitung:

Mascarpone und Quark zu einer cremigen Masse verrühren. Die geschlagene Sahne, Staubzucker und gemahlenen Kardamom gut untermischen. Für das Granola die Mandeln mit einem Messer nicht allzu fein zerkleinern. In einer Pfanne Butter zerlassen. Dinkelflocken, gehackte Mandeln, Honig und Zimt hinzugeben. Die Mischung unter Rühren anrösten bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Das Granola vollständig abkühlen und trocknen lassen.

Da Erdbeeren schnell an Aroma verlieren, die Stiele erst nach dem Waschen entfernen. Das Obst in kleine Stücke schneiden und die Hälfte davon auf Gläser verteilen. Im Wechsel Quarkcreme und Beeren ins Glas geben, sodass sich je zwei Schichten Erdbeeren und Creme ergeben. Mit Quarkcreme abschließen, kalt stellen und vor dem Servieren mit reichlich knusprigem Granola bestreuen.

Einkaufszettel

Für 4 Portionen:
100 g Mascarpone
250 g Magerquark
100 ml Sahne
25 g Puderzucker
1 Messerspitze gemahlener Kardamom
1 TL Butter
40 g Dinkelflocken
30 g ganze Mandeln
2 EL Honig
½ TL Zimt
200 g Erdbeeren

Lifestyle Modulare Möbel im Trend - Das Baukastenprinzip
Sophie Hilgenstock 20.05.2016
Lifestyle Hauptsache Blumenschmuck - Neue Blütezeit fürs Haar
13.05.2016
Lifestyle Am Herd mit Jacqueline Amirfallah - Pannacotta von Safran
13.05.2016