Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Lifestyle Auf flachen Sohlen
Mehr Lifestyle Auf flachen Sohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 15.03.2016
Von Dany Schrader
Lässig-elegant und seit neuestem auf flachen Sohlen: Victoria Beckham bei der Präsentation ihrer Kollektion auf der New Yorker Fashion Week. Quelle: Getty
Anzeige

Es war ein winziger Schritt für die Menschheit. Und doch war es in der Welt der Mode eine Meldung wert: Victoria Beckham, Designerin, Ex-Spice-Girl und Ehefrau des britischen Fußballers David Beckham, hat sich von den High Heels verabschiedet. Bei der Präsentation ihrer Kollektion auf der New Yorker Fashion Week trug sie Turnschuhe. Überhaupt zeigte sich die ehemalige Popsängerin überraschend lässig.

Beckham, deren Markenzeichen bisher schwindelerregend hohe Stöckelschuhe und figurbetonte Kleider waren, betrat nach der Show in elegant-lässiger Stoffhose und beigefarbenem Rollkragenpullover den Laufsteg. Im "Telegraph" war später zwar zu lesen, dass hinter dem viel gelobten Imagewandel nicht nur optische Gründe steckten, sondern die Designerin damit auch dem Rat eines Arztes gefolgt sein soll, der ihr aus gesundheitlichen Gründen zum Wechsel auf flache Schuhe geraten haben soll.

Anzeige

2016 gehört den Sportschuhen

Trotzdem entspricht Beckham damit wieder mal dem Zeitgeist: Das Jahr 2016 gehört den Sportschuhen. Und zwar nicht, weil Converse seinen Chuck Allstar überarbeitet hat, sondern, weil die Tennismode ins Blickfeld der mehr und mehr auf flachen Schuhen auftretenden Designer gerückt ist. Deshalb sind die Turnschuhe auch in dieser Saison noch einmal reinweiß.

Einer der Favoriten ist ein Modell, das es in dieser Form schon vor vielen Jahren gab: Der "Stan Smith" von Adidas, den nun auch Victoria Beckham trägt. Ursprünglich im Jahr 1971 für den Tennisplatz entworfen, steht das Modell mit den angedeuteten drei Streifen aus winzigen Punktlöchern im Mittelpunkt der internationalen Streetwear-Mode.

Schon im vergangenen Jahr gab es kaum einen Modeblogger, der den "Stan Smith" nicht trug. Der weiße Turnschuh ist sozusagen eines der beliebtesten Basics, an Schlichtheit nicht zu überbieten und noch dazu zeitweise aus dem Programm genommen – also rar und damit besonders begehrenswert. Ebenfalls ein Kandidat für einen Topseller unter den neu aufgelegten Klassikern ist Reeboks "Club C".

Schneeweiße Klassiker im Trend: Der "Stan Smith" von Adidas (oben) und der "Club C" von Reebok. Quelle: Hersteller

Allerdings wird es nicht bei Reinweiß bleiben. Sohlen, Kuppen, Streifen und andere Applikationen färben sich kupferfarben oder gold, andere Sneaker bleiben uni, egal in welcher Farbe. Das für seine Produktionsstätte in Europa gerühmte US-Label New Balance eröffnete kürzlich in der Berliner Münzstraße einen eigenen Flagship-Store mit zahlreichen neuen Variationen seines Retroklassikers "998" mit dem großen N an der Seite.

Das Unternehmen, das abseits des britischen Flimbys mittlerweile auch in Brasilien produziert, verkauft jetzt auch Fußball- und Joggingschuhe – also Turnschuhe, die ausnahmsweise einmal nicht für den Alltag, sondern, ganz im Sinne der Erfindung, einfach nur für den Sport gedacht sind.

Lifestyle Londons Gewürzkönigin - Die Spice-Queen
Stephan Fuhrer 15.03.2016
Lifestyle Apfelessig-Trenddrink Switchel - Jetzt gibt’s Saures
Daniel Behrendt 04.03.2016
Lifestyle Businessmode wird weiblich - Es ist was im Anzug
04.03.2016