Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Alexander Hahn zum neuen Holsteintrainer
Mehr Meinungen Alexander Hahn zum neuen Holsteintrainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 16.06.2019
Von Alexander Hahn
Alexander Hahn ist Sportchef bei den Kieler Nachrichten. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Die Störche wollen sich mit mutigem Offensivfußball weiter im oberen Tabellendrittel etablieren, mit der Chance auf mehr. Die Zeit drängt, dafür ein schlagkräftiges Team aufzubauen. Am Donnerstag beginnt das Training, Ende Juli die neue Saison. Schuberts erste Aufgabe wird sein, nach den Abgängen von Kronholm, Kinsombi und Co. neue Führungsfiguren auf den Platz zu bringen. Die bisherigen Spieler-Verpflichtungen durch Sportdirektor Fabian Wohlgemuth sind ja eher der Kategorie jung, talentiert und entwicklungsfähig zuzuordnen. Wer in der neuen Störche-Hierarchie in die Rolle des Leitwolfs schlüpfen kann, muss sich erst zeigen.

Schubert hat das Leitwolf-Gen. Ganz oben war der Neue schon. Als Gladbach-Coach hat er in der Champions League gegen den FC Barcelona, Juventus Turin und ManCity gespielt. Zuletzt hat er Braunschweig vor dem Abstieg in die Regionalliga bewahrt. Ihm eilt der Ruf voraus, ein exzellenter Fachmann auf seinem Gebiet zu sein. Dass es im beschaulichen Kiel aber auch auf die zwischenmenschlichen Töne ankommt, wäre Schuberts Vorgänger Walter beinahe früh zum Verhängnis geworden. Als intelligent und sensibel gilt das junge Störche-Team. Schuberts Erfolg wird auch von der richtigen Ansprache an die Mannschaft und das gesamte Holstein-Umfeld abhängen.

Lesen Sie auch: Schubert wird Trainer bei Holstein Kiel.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Seilbahn-Vorschlag der Grünen ist mehr als eine originelle Idee. In Zeiten von Klimanotstand, Diesel-Fahrverboten und wachsenden Touristenzahlen könnte die Verkehrslösung in luftiger Höhe zu einem Vorzeigeprojekt für die Landeshauptstadt werden.

Christin Jahns 15.06.2019

Alles wie bisher? Es waren gestern vor allem die Grünen, die sich erkennbar Mühe gaben zu betonen, dass sich hierzulande in Asylfragen gar nichts ändern werde.

Christian Hiersemenzel 13.06.2019

Die Strandbahn zwischen Kiel und Schönberg kann weiter gebaut werden. Das liegt auch an Bernd Buchholz (FDP). Der Verkehrsminister, der Lautsprecher der Regierung, hat hier leise und beharrlich hinter den Kulissen einen guten Job gemacht.

13.06.2019