Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Anne Holbach zu Instant Payments
Mehr Meinungen Anne Holbach zu Instant Payments
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 18.07.2018
Von Anne Holbach
Anne Holbach ist Wirtschaftsredakteurin für die Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Deswegen ist es höchste Zeit, dass mit den Sparkassen jetzt ein großer Player einsteigt und die Echtzeitüberweisung einen Anschub bekommt.

Es gehört zu unserer Lebenswirklichkeit, dass wir Dokumente oder Bilder innerhalb von Sekunden verschicken können. Bei Geld dauert es bislang Tage, bis es beim Empfänger ankommt. Und das, obwohl es technisch längst anders möglich wäre.

Anzeige

Doch bei den Geldinstituten heißt schneller offenbar automatisch teurer. Wer die Turbo-Überweisung nutzen will, muss je nach Kontomodell 30 bis 60 Cent zahlen. Natürlich mussten die Banken ihre IT umrüsten und investieren. Auch den Dienst permanent verfügbar zu halten, kostet Geld. Wer sich das aber über die Gebühr zurückholen will, könnte sich verrechnen. Denn was mancher als Revolution des Zahlungsverkehr preist, begreifen viele Verbraucher als ein überfälliges Update. Eine Funktion, die sie von einer modernen Bank einfach erwarten.

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens mag so ein Betrag wenig ins Gewicht fallen. Bei der Online-Bestellung eines Zehn-Euro-Shirts schon. Da wird der Kunde weiter Paypal oder die Kreditkarte nutzen, wenn ihn das nichts extra kostet. Vor allem, weil den Mehrwert der Sofortzahlung primär der Empfänger hat, der schnell und sicher sein Geld bekommt.

Christoph Rohde 17.07.2018
Karen Schwenke 17.07.2018
Niklas Wieczorek 14.07.2018