Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Christian Hiersemenzel zur Kieler Uni
Mehr Meinungen Christian Hiersemenzel zur Kieler Uni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 12.07.2019
Von Christian Hiersemenzel
Christian Hiersemenzel kommentiert die CAU-Bewerbung als Exzellenz-Universität. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Von einem Milliarden-Budget, wie sie Hochschulen in München oder Zürich zur Verfügung haben, können Wissenschaftler an der Christian-Albrechts-Universität nur träumen. Und doch ist es immer wieder erstaunlich, was die Forscher am Standort Kiel leisten.

Gleich zwei Exzellenzcluster, eines in der Entzündungsmedizin und eines in der Archäologie, sind dafür nur ein Indiz. Auch das renommierte Helmholtz-Zentrum für Meeresforschung Geomar und das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik sind in der Landeshauptstadt angesiedelt - und, nicht zu vergessen, das Institut für Weltwirtschaft. Ganz schön was los also in Sachen Wissenschaft, Forschung und Lehre. Kiel kann mit breiter Brust ins Bewerbungsverfahren um Exzellenz gehen.

Es wäre fatal, wenn die Entscheidung am Freitag (19. Juli) nur danach ausgerichtet wäre, welche Universitäten ohnehin schon Spitzenbudgets erhalten. Schleswig-Holstein hatte erst kürzlich im Schulterschluss mit dem Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie in Itzehoe eine Bewerbung für Deutschlands erste Batteriezellenforschungsfabrik auf den Weg gebracht. Den Zuschlag bekam schließlich Münster - Heimatort von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU).

Man darf davon ausgehen, dass sich ihr Parteifreund Daniel Günther als Ministerpräsident Schleswig-Holsteins derzeit für Kiel besonders stark einsetzt. Das Votum pro Uni Kiel hätte auch eine regionalpolitische Dimension.

Die Meldescheine, die Gäste in Hotels ausfüllen müssen, summieren sich Jahr für Jahr zu riesigen Papierbergen. Kundenfreundlich und ressourcensparend geht anders, meint Wirtschaftsredakteurin Anne Holbach.

Anne Holbach 12.07.2019

Die 1999 gegründete KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen und ihr Trägerverein haben wertvolle Arbeit geleistet, das Schicksal der Gefangenen in der Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme in Erinnerung zu halten.

Einar Behn 11.07.2019

Der Kieler Stadtrat Gerwin Stöcken ist ein honoriger Mann und unverdächtig, Menschen absichtlich zu ärgern. Aber bei den Schwimmbädern für die Kieler hat der Sportdezernent derzeit, gelinde gesagt, keine glückliche Hand.

Michael Kluth 11.07.2019