Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Christian Longardt zu Stegner
Mehr Meinungen Christian Longardt zu Stegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 11.05.2018
Von Christian Longardt
Foto: Chefredakteur der Kieler Nachrichten Christian Longardt.
Chefredakteur der Kieler Nachrichten Christian Longardt. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Das liegt zum einen an den unbestreitbaren Qualitäten des Vollprofis Ralf Stegner: sturmfest, intelligent, schier unendlich belastbar und immer bereit, für seine Partei öffentlich geradezustehen. Stegner, das ist 100 Prozent SPD. So einen messert man nicht einfach ab. Zum zweiten mangelt es an wirklich überzeugenden Alternativen.

Andreas Breitner, Stefan Studt, Ralph Müller-Beck: Es fällt schon auf, dass die aktuell größten Kritiker allesamt ihre politische Zukunft hinter sich haben, jeder für sich dürfte im Übrigen mit Stegner eine Rechnung offen haben. Dass Kiels OB Ulf Kämpfer eine Spitzenkandidatur bei der nächsten Landtagswahl kategorisch ausgeschlossen hat, macht die Lage für die SPD nicht einfacher.

Panikreaktionen helfen da nicht weiter. Alle Seiten in der SPD sind gut beraten, sich Zeit zum Nachdenken zu nehmen und dann in Ruhe die richtigen Weichen zu stellen. Ralf Stegner ist klug und erfahren genug, um zu erkennen, dass sich die Zeit der Alleinherrschaft dem Ende zuneigt. Die Partei benötigt einen Neuanfang mit frischen Gesichtern, wenn sie 2022 eine echte Chance haben will, die Macht zurückzuerobern. Im Landtag wird Stegner umso dringender gebraucht – nur die SPD kann Daniel Günther und Jamaika dort ernsthaft Paroli bieten.

Heike Stüben 11.05.2018
Kristiane Backheuer 09.05.2018
Alexander Holzapfel 08.05.2018