Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Cornelia Müller zur Digital-Alarmierung
Mehr Meinungen Cornelia Müller zur Digital-Alarmierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 26.02.2019
Von Cornelia Müller
Redakteurin Cornelia Müller Quelle: Ulf Dahl
Gettorf

Wie sauer sind wir, wenn das Handy plötzlich schweigt, weil wir ins Funkloch gerauscht sind. Oder wenn das Senden von Fotos an Freunde und Daten an den Arbeitgeber, der darauf wartet, nicht klappt. Gemessen an allem, was digital über Funk läuft, ist der ärgerliche Wellensalat sogar recht selten für den Normal-User. Um so mehr verwundert, dass ausgerechnet die, die bei Gefahr für unser aller Wohl ausrücken, mit einem wohl besonders anfälligen Netz zurecht kommen müssen. Dass die Feuerwache Gettorf ungünstig liegt, war nicht erkennbar, weil Tests gute Werte ergaben? Man würde annehmen, dass eine mit der Installation beauftragte Firma spätestens, wenn die Technik im Alltag mehrfach große Mängel zeigt, alle Hebel in Bewegung setzt und auch andere Standorte für die Antenne erprobt. Es leuchtet nicht ein, warum darüber Jahren vergehen mussten.

Den Artikel zum Thema lesen Sie hier.

Die Vernunft hat gesiegt. Ab sofort hat Schleswig-Holstein wieder drei Erstaufnahmeeinrichtungen. Neben Neumünster und Boostedt sollen künftig bis zu 500 Flüchtlinge in der ehemaligen Kaserne in Rendsburg unterkommen.

Bastian Modrow 26.02.2019

Hohe Kosten schrecken viele Menschen davor ab, eine Immobilie zu erwerben. Für Hauskäufer von morgen klingt der Plan von Ministerin Katarina Barley deswegen gut.

Anne Holbach 26.02.2019

Heimlich, still und leise ist in den Großstädten und auf den Inseln ein paralleler Wohnungsmarkt entstanden. 6800 private Unterkünfte meldet Airbnb derzeit in Schleswig-Holstein. Ursprünglich steckte hinter der Idee ein junges, frisches Konzept:

Christian Hiersemenzel 25.02.2019