Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Florian Hanauer zum Bonusprogramm
Mehr Meinungen Florian Hanauer zum Bonusprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 18.04.2019
Von Florian Hanauer
Foto: Florian Hanauer
Florian Hanauer ist Chef vom Dienst der Kieler Nachrichten Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

Unterm Strich muss ein gutes Konto mit Girocard und Online-Banking nicht mehr als 60 Euro im Jahr kosten, sagt auch die Stiftung Warentest – doch es können in Einzelfällen bis zu 250 Euro werden. Verbraucher sollten die Gesamtkosten vergleichen: das Konto, die Buchungen, die Karten, auch das Depot.

Doch auch die neuen Bonusprogramme haben etwas für sich: Wer sich auf das Punktesammeln einlässt, kann manchen Euro weniger zahlen. Natürlich sollten mögliche Ersparnisse bei der Kontoführung niemanden drängen, teure Produkte abzuschließen. Das wäre wie das Angebot einer Direktbank, die jüngst Gutscheine eines Online-Händlers als Lockmittel für Wertpapieranlagen austeilte – wobei Anlagesumme und Gutscheinwert in keinem Verhältnis standen.

Bei allem Verständnis für die Standardisierung von Bankdienstleistungen: Häufig werden, oft von Branchengrößen, Finanzierungen oder Anlageberatungen von der Stange verkauft, was Kunden enttäuschen kann. Dabei ist die Konkurrenz zu groß, und noch nie war der Kontowechsel so einfach wie heute. Doch wer innovative Angebote macht und individuell berät, der kann im Wettbewerb bestehen. Und das können eben gerade die regional verwurzelten Institute sein.

Christian Hiersemenzel 17.04.2019
Bastian Modrow 17.04.2019
Heike Stüben 16.04.2019