Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Frank Behling zur "Gorch Fock"-Reparatur, die teurer wird
Mehr Meinungen Frank Behling zur "Gorch Fock"-Reparatur, die teurer wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 30.01.2018
Von Frank Behling
Anzeige

Während die „Eagle“ weitestgehend im Urzustand bewahrt wurde und US-Kadetten heute unter ähnlichen Bedingungen wie 1950 lernen und leben, hat die Bundeswehr die „Gorch Fock“ ständig umbauen lassen. Mal war es die Kombüse, mal die Klimaanlage, dann kamen die Duschen, die Rettungsboote, die Unterkünfte und schließlich die Sicherungsanlagen in den Masten. Mit Verweis auf immer neue Arbeitsschutzbestimmungen und Vorschriften wurde an dem stolzen Schiff über Jahre herumgeschweißt. Die Steigerung der Kosten auf einen dreistelligen Millionen-Betrag ist auch ein Ergebnis dieser vielen Veränderungen.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat jetzt keine Alternative. Lässt sie das Schiff verschrotten, hat die Marine vermutlich zehn Jahre kein Schulschiff. Zwar könnte jedes Nato-Land einen Ersatzbau in zwei Jahren zum halben Preis realisieren, aber eben nicht Deutschland.

Anzeige

Bedarfsanalyse, Projektierung, Bauplanung, Konstruktion, parlamentarische Diskussionen sowie Ausschreibungs- und Vergabeverfahren lassen in Deutschland zehn Jahre im Flug vergehen. So frustrierend es ist, es gibt nur einen Weg: Augen zu und durch.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 29.01.2018
Jens Kiffmeier 28.01.2018
Christian Longardt 28.01.2018