Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Christian Hiersemenzel zur SPD
Mehr Meinungen Christian Hiersemenzel zur SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 08.05.2018
Von Christian Hiersemenzel
Anzeige
Kiel

So verständlich der Wunsch nach einem schnellen sichtbaren Wandel auch sein mag: Wer soll es denn nach einer Implosion, die Stegners Rücktritt mit sich brächte, besser machen? Bislang hat sich niemand so stark profiliert, dass er als natürlicher Nachfolger in Frage käme. Auch Simone Lange ist jetzt beschädigt. Dass ihre SPD-Fraktion in Flensburg noch hinter den Grünen auf dem dritten Platz landete, hat ihren Anspruch als Parteierneuerin geschwächt. Merke: Wer Hoffnungsträger werden möchte, muss in seinem eigenen Haus zunächst Wahlen gewinnen.

 Ulf Kämpfer hat das geschafft. Zwar stand auch er gar nicht zur Wahl, doch hatten die Kieler Sozialdemokraten wohlweislich auf ihren OB gesetzt und Kämpfers Bild überall in der Stadt plakatiert. Dieser Erfolg macht zugleich das Problem der Nord-CDU deutlich: In den Großstädten bekommen die Konservativen trotz aller Beteuerung kein Bein an Deck. Dass Landeschef Daniel Günther gestern selbst auf Anfrage immer nur wiederholte, dass man „in Ruhe analysieren“ werde, woran es in Kiel und Lübeck denn gehapert hat, deutet auch in der Union auf Ratlosigkeit hin. Volksparteien? Vielleicht haben die Grünen mit ihrer Einschätzung ja Recht: Das Modell ist von gestern.

Ulrich Metschies 08.05.2018
Kristian Blasel 06.05.2018
Martina Drexler 07.05.2018