Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Frank Behling zur Gorch Fock
Mehr Meinungen Frank Behling zur Gorch Fock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 20.03.2018
Von Frank Behling
Anzeige

Noch nie in der Geschichte der Marine ist eine Überholung so aus dem Ruder gelaufen. Inzwischen stehen ganze 135 Millionen Euro auf dem Kostenvoranschlag. Ob es letztlich dabei bleibt, wird sich noch zeigen.

 Die „Gorch Fock“ ist dabei Symbol einer ganzen Reihe ähnlicher Entwicklungen. Fregatten, U-Boote und Hubschrauber betrifft es genauso, stehen sie auch nicht so im Rampenlicht. Selbst die Kosten von Routine-Überholungen bleiben nicht im Rahmen. Extrem zugespitzt hat sich die Entwicklung seit der Bundeswehrreform 2012. Die Zerschlagung der bis dahin bestehenden Strukturen der Marinearsenalstandorte in Kiel und Wilhelmshaven rächt sich jetzt. Eigene Docks, Werkstätten und Personal wurden an der Ostsee aufgegeben. Der damalige Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hatte das gegen alle Widerstände durchgeboxt, um privaten Werften mehr Kompetenzen zu überlassen – eine Fehleinschätzung.

Anzeige

 Die Kosten und die Liegezeiten für Instandsetzungen schießen seitdem in die Höhe, und das bei einer schrumpfenden Flotte. Will Verteidigungsministerin von der Leyen ihre verbliebenen Schiffe fahrbereit halten, muss sie den Werften fast jede Forderung erfüllen. Bedanken kann sie sich dafür bei ihrem Vorgänger.

Ulrich Metschies 20.03.2018
Niklas Wieczorek 19.03.2018
Christian Hiersemenzel 17.03.2018