Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Jürgen Küppers zur SFK
Mehr Meinungen Jürgen Küppers zur SFK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 28.08.2018
Von Jürgen Küppers
Jürgen Küppers kommentiert.  Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Das zeigen unter anderem die vielen Leserzuschriften, die das Beharren des Unternehmens auf Gesetze und Geschäftsbedingungen nicht verstehen. Sie fragen sich zu Recht: Warum verweigert man einem beinamputierten Österreicher im Rollstuhl ein Schwerbehindertenticket, nur weil er keinen in Deutschland anerkannten Schwerbehindertenausweis, sondern nur einen aus seiner Heimat vorlegen kann? Und das auch noch unter anderem mit der Begründung, mit Schwerbehindertenausweisen werde „viel Schindluder getrieben“.

Hoffentlich war das nur ein missverständlicher Satz, der auf den Missbrauch unechter Ausweise zielte. Sollte er auch rechtmäßige Ausweiseigentümer meinen, wäre diese pauschale „Schindluder“-Unterstellung diskriminierend. So oder so: Der Imageschaden für die SFK ist jetzt schon unnötig hoch. Denn die Hartleibigkeit ihrer Argumentation verfestigt den Eindruck, es gehe ihr vornehmlich ums Rechthaben und die Vermeidung eines Präzedenzfalles. Sympathiepunkte erwirbt man so allerdings keine. Ein bisschen Bedauern, ein bisschen Nachdenklichkeit hätte der SFK in ihren Reaktionen zu dem Vorfall gut zu Gesicht gestanden. Doch dafür ist es jetzt wohl zu spät.

Ulf Billmayer-Christen 28.08.2018
Ulf Billmayer-Christen 27.08.2018
Ulrich Metschies 27.08.2018