Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Niklas Wieczorek zum Hauptbahnhof Kiel
Mehr Meinungen Niklas Wieczorek zum Hauptbahnhof Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 22.03.2018
Von Niklas Wieczorek
Niklas Wieczorek kommentiert die Pläne rund um den Hauptbahnhof in Kiel. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Monatelang hat eine Arbeitsgruppe zusammengesessen, um Kiels Visitenkarte attraktiver zu machen: Ihre Ideen werden zunächst bewirken, dass es am Bahnhof sauberer und schöner wird. Das steigert die Aufenthaltsqualität. Mehr Polizeistreifen, der nahende Kommunale Ordnungsdienst und die angekündigte Videoüberwachung im Inneren werden viele beruhigen. Das vielleicht beeindruckendste Verdienst Kämpfers ist aber, hier alle Vertreter zusammengebracht zu haben – von ABK über Bahnhofsmission bis zu Polizei und Sophienhof zogen alle an einem Strang, und sie wollen es weiter tun.

Das ist auch nötig. Denn die schwierigste Aufgabe steht jetzt an und kann nur gemeinsam – auch mit den Kielern – gelöst werden. Die Klientel, die viele um den Hauptbahnhof irritiert, gehört ebenso zur Stadt und darf nicht einfach verdrängt werden. Das Kostenlos-Pissoir ist eine gute Idee, eine Sozialarbeitsstelle auch – damit muss die Stadt schnell konkret werden, um den Menschen am Bahnhof zu zeigen, dass es auch um sie geht. Streifen und Putzkolonnen kann losschicken, wer sie bezahlt – Verständnis und ein Miteinander müssen sich etablieren.

Christian Hiersemenzel 20.03.2018
Frank Behling 20.03.2018
Ulrich Metschies 20.03.2018