Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Ulf B. Christen zur Bahn
Mehr Meinungen Ulf B. Christen zur Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.08.2018
Von Ulf Billmayer-Christen
Ulf B. Christen kommentiert.  Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Auch auf Hauptrouten wie Kiel-Hamburg steht der Fahrplan oft nur auf dem Papier.

Ebenso frustrierend ist die Reaktion der Bahn, der immer gleiche Dreiklang: Versäumnisse einräumen, Besserung geloben und Details verändern. Was bleibt, ist der bekannte Problemmix aus maroder Infrastruktur, fehlendem Personal und schlechter Kommunikation. Wer so mit seinem Auftraggeber Land und mit seinen Fahrgästen umgeht, fährt direkt aufs Abstellgleis. Schade. Die Bahn könnte eine Öko-Alternative zum Individualverkehr sein. Momentan ist sie eine PR-Aktion fürs Auto.

Anzeige

Die Überlegung der FDP, die DB Regio im Ost-Netz nicht mehr zum Zug kommen zu lassen, hat so gesehen Charme. Vielleicht entdecken die Bahnmanager in Berlin dann endlich, dass sie auch für Schleswig-Holstein zuständig sind. Eine solche Kriegserklärung sollte allerdings gut überlegt sein. Der Bahnkonzern ist für den Ausbau der Ostnetz-Strecke Lübeck-Puttgarden bis zum geplanten Belttunnel zuständig und könnte sich zudem mit einer Schließung des Ausbesserungswerks Neumünster bitter rächen. Also: Vorsicht an der Bahnsteigkante.

Ulf Billmayer-Christen 27.08.2018
Ulrich Metschies 27.08.2018
Kristian Blasel 25.08.2018