Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Frank Behling zum Kieler Schiffsbau
Mehr Meinungen Frank Behling zum Kieler Schiffsbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.06.2016
Von Frank Behling

Das Schiff vereint die Fähigkeiten von Kreuzern, Fregatten und Minenjägern. Ab 2023 sollen die modernen und großen Schiffe entstehen, die weltweit eingesetzt werden können. Um diesen Auftrag buhlen zwei Kieler Werften. Das ist auch gut so.

 Der Marineschiffbau braucht in Deutschland aber nicht nur schnellere Abläufe zwischen Projektierung und Ablieferung, sondern auch wieder einen echten Wettbewerb. Genau das hat bei fast allen Rüstungsprojekten in Deutschland in den letzten Jahren gefehlt. Heraus kamen Pleiten, Pech und Pannen in Serie. Korvetten mit defekten Getrieben, flügellahme Hubschrauber und Transportflieger mit Triebwerksproblemen. Gelingt mit dem Mehrzweckkampfschiff 180 die rüstungspolitische Kehrtwende? Zu wünschen wäre es. Und die Kieler Schiffbauer haben gute Chancen. Die Beteiligungen der Werften Damen (Niederlande) und BAES (Großbritannien) sind klare Zeichen eines Kurswechsels. Die Konkurrenzsituation zwischen den beiden Kieler Werften erhöht unter dem Strich die Chancen für den Standort. Hier wurden zuletzt Fregatten für ausländische Kunden vom Fließband und ohne Mängel gebaut.

Windhosen, Starkregen, Hitzerekorde und Dauergewitter Folgen des Klimawandels oder „ganz normale“ Kapriolen sind, darüber streiten die Meteorologen noch. Woran es allerdings nichts zu deuteln gibt, das sind die Folgen dieses Wetters, mit denen der Norden und der Rest des Landes zurzeit zu kämpfen haben.

Bastian Modrow 28.06.2016

Die beste Nachricht in diesem Jahr ist eine, die selbstverständlich sein sollte: Die Kieler Woche 2016 war friedlich – ohne besondere Straftaten, vor allem aber ohne Terroralarm.

Kristian Blasel 26.06.2016

Was passiert, wenn wir die EU verlassen? Für diese Suchanfrage registrierte Google in Großbritannien am Freitagmorgen, nach Schließung der Wahllokale, einen nie dagewesenen Anstieg von 250 Prozent.

Matthias Koch 24.06.2016