Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Gunnar Müller zur Armut durch Pflege
Mehr Meinungen Gunnar Müller zur Armut durch Pflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.08.2019
Von Gunnar Müller
Volontär Gunnar Müller Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Insbesondere Frauen ohne eigene Erwerbsbiografie sind betroffen. Sie müssen aber, bevor staatliche Leistungen fließen, das eigene Gesparte aufbrauchen oder ihr Eigenheim verkaufen. Kinder müssen mitunter für ihre pflegebedürftigen Eltern aufkommen.

Moralisch fragwürdiger Umgang mit Älteren

Den Eigenanteil für Pflegende in Heimen zu erhöhen, mag wirtschaftlich richtig sein. Moralisch ist es jedoch fragwürdig, wie die Gesellschaft hier mit Älteren umgeht. Der krude Teufelskreis: Zahlen Heime nach Tarif, dann sind die Pflegekräfte besser abgesichert, folglich steigen die Eigenanteile der zu Pflegenden. Im Umkehrschluss: Verdienen Pflegekräfte weniger, beantragen sie Unterstützung, bleiben dafür die Eigenanteile niedrig. Ein Nullsummenspiel, das wir uns im Hinblick auf die künftige Entwicklung nicht mehr leisten können: Im Jahr 2030 werden 36 Prozent der Menschen hierzulande älter als 60 Jahre alt sein, die Zahl der Hochbetagten um mehr als die Hälfte zunehmen.

Wir alle sind gefragt

Die Privatisierungswelle in den 90er Jahren trug einen Teil zur aktuellen Entwicklung bei. Statt aber nach Verstaatlichung zu rufen, muss der Staat – und das sind wir alle – gute Bedingungen für Pflegebedürftige, deren Angehörige und für die Pflegekräfte schaffen. Und dazu kann der Bundeszuschuss ein Weg sein.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Empörung vieler Bildungspolitiker aus Schleswig-Holstein und dem Rest der Republik über Carsten Linnemann ist reichlich übertrieben. Der CDU-Mittelstandspolitiker hat mit seinem Hinweis auf die wachsende Zahl von Kindern mit Deutsch-Defiziten auf ein sehr reales Schulproblem hingewiesen.

07.08.2019

In Schleswig-Holstein werden dringend neue Wohnungen gebraucht. Städte wie Kiel oder Lübeck dürfen zwar unbegrenzt neuen Wohnraum schaffen, können den wachsenden Bedarf aber seit Jahren nicht decken.

06.08.2019

Vielleicht ist Ihnen ein Riesen-Containerschiff schon einmal begegnet – am Elbstrand oder an Nord- und Ostsee? So beeindruckend sieht die Mechanik hinter dem weltweiten Handel aus.

Florian Hanauer 05.08.2019