Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Thorsten Beck zum neuen Winnetou
Mehr Meinungen Thorsten Beck zum neuen Winnetou
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 01.03.2019
Von Thorsten Beck
Thorsten Beck
Bad Segeberg

Im Jahr 2013 als vermeintlicher No-Name-Darsteller am Kalkberg mit einiger Zurückhaltung empfangen, entpuppte sich der Berliner in den nächsten sechs Spielzeiten als Eckpfeiler einer beispiellosen Erfolgsserie. Schnell hatte das Publikum ihn in der Hauptrolle des edlen Apachen-Häuptlings akzeptiert.

Alexander Klaws überzeugte auch seiner Kritiker

Diese Erfahrung macht es seinem Nachfolger Alexander Klaws nun wesentlich einfacher. Auch er ist trotz inzwischen recht beachtlicher Engagements noch keiner der ganz Großen, hat aber bereits 2017 als Old Surehand Karl-May-Luft schnuppern dürfen – und nicht zuletzt all die Kritiker überzeugt, die in ihm nur den etwas weichen Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ sehen wollten. Ohnehin sollte man nicht der Versuchung erliegen, die Bedeutung von Prominenz im Ensemble zu überschätzen, bloß weil Medien sich naturgemäß gern auf bekannte Namen stürzen.

Das Gesamtpaket stimmt

Ohne Sosniok zu nahe treten zu wollen: Ein überwiegender Teil der pro Saison verlässlich weit über 300000 Besucher ist in den vergangenen Jahren gewiss nicht an den Kalkberg gepilgert, um den 51-Jährigen mit ungewohnter Haartracht Friedensappelle deklamieren zu hören – sondern weil das Gesamtpaket stimmt. Selbst ein Superstar vermag aus Stroh kein Gold zu spinnen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Bauprojekte in der jetzigen Konjunkturlage schnell etwas teurer werden als ursprünglich geplant, ist kein Skandal – sondern die logische Folge einer Marktsituation, in der die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt. Das merken derzeit viele Bauherren, nicht nur die öffentliche Hand.

Kristian Blasel 01.03.2019

Amazon hat klein angefangen: Am 15. Oktober 1998 eröffnete der Onlineshop in Deutschland und bot Bücher zum Versand an. Das war neu und ging schnell. Mittlerweile ist daraus ein Gigant geworden, der alle Waren des täglichen Lebens und darüber hinaus anbietet.

Florian Hanauer 01.03.2019

Zugegeben, der große Wurf innerstädtischen Planschvergnügens ist das künftige, eher schlichte Badeareal vor dem Camp 24/7 noch nicht. Doch darum geht es auch nicht. Jedenfalls noch nicht.

Jürgen Küppers 01.03.2019