Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Ulrich Metschies zum Toshiba-Auftrag
Mehr Meinungen Ulrich Metschies zum Toshiba-Auftrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 03.05.2018
Von Ulrich Metschies
Foto: Ulrich Metschies
Ulrich Metschies ist Wirtschaftsredakteur der Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Kiel ist mit Vossloh und Voith sowie einem engmaschigen Netz von Zulieferbetrieben ein hervorragender Standort für die Entwicklung, den Bau und die Wartung von Kurzstrecken- und Rangierlokomotiven. Auch die Hochschullandschaft spricht für sich, so kooperiert Toshiba in Sachen Antriebstechnologie bereits erfolgreich mit der FH Kiel.

Doch zum einen können die Mecklenburger dank Unterstützung der DB mit dem Rostocker Bahnwerk praktisch sofort einen Standort zur Verfügung stellen – während Kiel noch intensiv daran arbeiten muss, das Industrieareal in Friedrichsort und damit die alte Vossloh-Fabrik als Produktionsstätte anbieten zu können. Zum zweiten – und das ist eine Gefahr – interpretiert die ostdeutsche Konkurrenz die Förderrichtlinien erfahrungsgemäß kreativer als es im Westen üblich ist.

Auch ein dritter Punkt ist aus Kieler Sicht nicht schön: Lange hat Reinhard Meyer (SPD) als Wirtschaftsminister in Kiel um Toshiba geworben und dabei beste Kontakte geknüpft. Die wird er weiter gut zu nutzen wissen. Nun leider als Chef der Schweriner Staatskanzlei. Vorschlag: Vielleicht könnte ja Daniel Günther mal bei seinem Parteifreund und Bahnvorstand Ronald Pofalla für Kiel trommeln.

Martina Drexler 03.05.2018
Bastian Modrow 02.05.2018
Frank Behling 02.05.2018