Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Christian Longardt zu den Plänen des OB
Mehr Meinungen Christian Longardt zu den Plänen des OB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 25.04.2019
Von Christian Longardt
Chefredakteur Christian Longardt Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Diesel-Krise, Park-Probleme, City-Leerstand – wen kümmert es, wenn Strände locken, Freizeitskipper ablegen und die Kieler Woche naht? Wir haben unsere Leserinnen und Leser nach ihrem Kiel-Gefühl gefragt, und nach Auswertung von mehr als 3000 Fragebögen ergibt sich ein facettenreiches Bild, das die Ambivalenz widerspiegelt, mit der die Menschen auf die Landeshauptstadt und ihre Entwicklung blicken. Da ist viel Zuneigung, viel Liebe und Stolz, aber auch einiges an aufgestautem Frust.

Große Pläne, große Sorgen

Purer Zufall, dass Ulf Kämpfer zeitgleich seine Fünf-Jahres-Bilanz gezogen und im aufziehenden OB-Wahlkampf seine Visionen konkretisiert hat. Die großen Pläne für die Zukunft und die großen Sorgen der Gegenwart: Wer die Geschicke einer Stadt erfolgreich lenken will, muss beides im Blick haben. Er muss aber auch damit leben, dass den Bürger angesichts des x-ten Masterplans ein gewisses Unwohlsein beschleicht. Denn tatsächlich lässt sich aus Kiel so viel machen – und so wenig ist bisher geschafft.

Harte, nervenaufreibende Arbeit

MFG-5-Gelände, Stadionneubau, Schloss-Areal: Es gibt genug große Pläne, die auf ihre Umsetzung warten. Die Gründe dafür mögen vielschichtig sein, und auch ein tatkräftiger Verwaltungschef wird mitunter von bürokratischen Fesseln gebremst. Wer aber das ganz große Rad drehen will, muss öffentliche Kritik daran aushalten, dass Rolltreppen zum wichtigsten Einkaufszentrum eine Ewigkeit stillstehen, ein Bauzaun über Jahre die Kiellinie verunstaltet und das Ungemach am Heuss-Ring viel zu spät realisiert worden ist. Ungewöhnlich offen hat Kämpfer gestern auch über die Anstrengungen seines Jobs gesprochen. Das mag manche Dünnhäutigkeit der vergangenen Monate erklären. Kiel ein gutes Stück voranzubringen, das ist harte, nervenaufreibende Arbeit.

Chance auf Umschwung

An Schaffensdrang mangelt es Kämpfer gewiss nicht, und ein halbes Jahr vor der möglichen Wiederwahl darf man dem OB attestieren, vieles in Bewegung gebracht zu haben. Ein entkrampftes Verhältnis zum Umland, die Digitale Woche oder das Küstenkraftwerk verbucht er zu Recht auf der Haben-Seite. Die Kräne im Stadtbild sind Beleg für Veränderung und Neugestaltung, die an vielen Stellen guttut. Wobei das zentrale Projekt Holsten-Fleet, auch das zeigt unsere Umfrage, nach wie vor höchst umstritten ist. Hier und ein paar Schritte weiter rund um den Bootshafen nehmen lang gehegte Pläne Form an. Nicht alles geht auf diesen Oberbürgermeister zurück. Falls der Betonkanal aber floppen sollte, wird dies gleichwohl Kämpfer angelastet werden. Wenn das Werk gelingt, kann es der Beginn einer Reparatur sein, die wieder Leben in die Innenstadt bringt. Und das – dafür bräuchte es keine Umfrage – ist einer der größten Wünsche der Menschen in und um Kiel.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Jahre vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein steht die Nord-SPD denkbar schlecht da. Nach der Absage des Hoffnungsträgers Ulf Kämpfer ist kein populärer Spitzenkandidat in Sicht.

25.04.2019

Ein kleiner Klick auf die Karte im Internet reicht – und schon können wir als Hausbesitzer erkennen, ob unsere Gebäude für Photovoltaik zur Stromerzeugung oder eine Solarthermieanlage zur Warmwassergewinnung geeignet sind, und die Kosten dafür ausrechnen.

Silke Rönnau 24.04.2019

Der Landespolizei ist mit erheblichem Kraftaufwand gelungen, die Einbruchszahlen das dritte Jahr in Folge zu dezimieren. Das ist ein Erfolg, darauf können die Ermittler stolz sein. Zeit, den Fokus wieder auf andere Kriminalitätsfelder zu richten, ist es trotzdem nicht.

Bastian Modrow 23.04.2019