Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Sven Hornung zur Situation des Einzelhandels
Mehr Meinungen Sven Hornung zur Situation des Einzelhandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 28.01.2013
Von Sven Hornung

Glaubt man den Statistiken, dürfte es den Fachhandel im Allgemeinen nicht mehr lange geben. Die Zahl hat sich bundesweit nach Angaben der IHK Schleswig-Holstein von etwa 110000 im Jahr 2000 auf nur noch 55000 im Jahr 2010 halbiert.

Nicht nur die Landesregierung, sondern die Städte und Gemeinden sollten künftig im Rahmen ihrer kommunalen Planungshoheit anfangen, für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen inhabergeführtem und filialisiertem Einzelhandel zu sorgen. Nur so können die Innenstädte und Ortskerne im Land gestärkt werden.

Aktuell sieht die Entwicklung anders aus. Kommunalpolitiker buhlen um die Ansiedlung von Investoren im „Hier und Jetzt“. Immer häufiger setzen sie sich über die Richtlinien der Landesplanung hinweg. Das Beispiel Grüne Wiese zeigt: Ist die erste nicht ganz korrekte Entscheidung für ein Bauvorhaben gefällt, folgen meist weitere.

Nicht zuletzt haben es auch die Kunden in der Hand. Sie vergleichen in der Regel die Preise für Kleidung knallhart, sowohl auf der Grünen Wiese als auch im Internet. Das ist legitim, führt aber eine Entwicklung fort, die schon aus der Lebensmittelbranche bekannt ist: das leise Sterben traditionsreicher Metzger- und Bäckereibetriebe.