Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Ulrich Metschies zum HSH-Rückzug
Mehr Meinungen Ulrich Metschies zum HSH-Rückzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 24.01.2019
Von Ulrich Metschies
Ulrich Metschies ist Wirtschaftsredakteur der Kieler Nachrichten Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Schon seit die Bank das erste Mal mit Milliarden aus öffentlichen Kassen vor der Pleite gerettet worden ist, hatte die Förderung des Segel- und Volksfestes durch die ehemalige Landesbank einen faden Beigeschmack. 

Sponsoring ist immer ein fragiles System aus Image- und Finanztransfers, und dieses System hat im Zusammenspiel von HSH und Kieler Woche schon lange nicht mehr richtig funktioniert. Testfrage: Wer hat noch nie innerlich den Kopf geschüttelt beim Betrachten der HSH-Flaggen und Wimpel im bunten Kieler-Woche-Trubel? Und sich gefragt, wie das zusammenpassen soll: Steuergelder in Milliarden-Höhe verpulvern und sich gleichzeitig als großzügiger Förderer präsentieren? Das ist wie: Du schenkst mir eine Million, und ich lade Dich zum Essen ein.

Anzeige

Spätestens mit dem angekündigten Abbau von 470 Arbeitsplätzen in Kiel wird offensichtlich: Die künftige Hamburg Commercial Bank hat mit dem Geist der Kieler Woche, mit ihrer Leichtigkeit und regionalen Verankerung nichts tun. Und dann ist es so wie in jeder Beziehung, der die Basis verloren ging: Besser, man trennt sich. Die Stadt und ihr Volksfest, sie werden es verkraften. Natürlich ist es nicht trivial, die Lücke zu schließen, die die HSH hinterlässt. Doch Kiel fängt ja nicht erst heute mit der Partnersuche an. 

Cornelia Müller 23.01.2019
Niklas Wieczorek 22.01.2019