Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulrich Metschies zu den Rewe-Plänen
Mehr Meinungen Ulrich Metschies zu den Rewe-Plänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.08.2019
Von Ulrich Metschies
Ulrich Metschies ist Wirtschaftsredakteur bei den Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass der Kölner Handelskonzern seine Kieler Vertriebsgesellschaft, bislang zuständig für 160 Märkte im Norden und Osten, auflösen wird. Das wäre der traurige Schlussakkord für ein Kieler Unternehmen, das als genossenschaftlich organisierte Coop Schleswig-Holstein viele Jahrzehnte versucht hatte, Discountern und Handelsriesen die Stirn zu bieten. Eine fatale Mischung aus brutalen Wettbewerbsbedingungen und Managementfehlern hatte das Unternehmen in einen Schuldensumpf sinken lassen, aus dem ohne Hilfe kein Entkommen war. Rewe bot sich als Retter an.

Letzte Lücken sollten geschlossen werden

Doch den Kölnern war nie daran gelegen, sich mit der Supermärkte Nord dauerhaft ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Coop ans Bein zu binden. Sie wollten eine der letzte Lücken im roten Rewe-Reich schließen. Die Umflaggung von Sky auf Rewe war dafür der nach außen sichtbare Schritt. Der Komplett-Ausstieg der Coop aus der SuNo macht nun den Weg frei für die organisatorische Flurbereinigung: Abwicklung der Kieler Zentrale und Integration der Märkte in die zuständigen Rewe-Regionen Nord und Ost.

Betriebswirtschaftlich ist das erschreckend logisch. Für bis zu 230 Mitarbeiter in der Kieler Unternehmensverwaltung jedoch bedeutet es maximale Unsicherheit.

Lesen Sie dazu: Rewe will Jobs aus Kiel abziehen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Natürlich kann man auch als Mieter Vermögen bilden und fürs Alter vorsorgen. Tatsache ist jedoch, dass Wohneigentum ein wichtiger Indikator für die Bildung und Verteilung von Wohlstand ist.

Ulrich Metschies 09.08.2019

Die jüngsten Jahre waren für den Anwohner und Einzelhändler in Kiels Innenstadt nicht leicht. Zwischen Bootshafen und Kleinem Kiel sorgte eine Großbaustelle für Lärm und Verkehrsbehinderungen. Die Folge: Kunden wanderten ab, viele Einzelhändler machten dicht. Nun gibt es Licht am Ende der Baugrube.

Frank Behling 09.08.2019

Die Bundesregierung sagt Abmahnprofis den Kampf an. Das ist eine gute Nachricht. Spezialisierten Kanzleien, Unternehmen und Organisationen darf es nicht länger möglich sein, mit Massen-Briefsendungen Geld zu verdienen.

Ulrich Metschies 09.08.2019