Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulrich Metschies zu Hell Gravure
Mehr Meinungen Ulrich Metschies zu Hell Gravure
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 18.12.2018
Von Ulrich Metschies
Ulrich Metschies ist Wirtschaftsredakteur der Kieler Nachrichten Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Auch wenn Kiels Oberbürgermeister die Entscheidung von Hell Gravure als Ausdruck einer gut funktionierenden Blutzirkulation innerhalb einer Wirtschaftsregion sieht: Dass die Stadt dem Unternehmen keine passende Fläche für den erforderlichen Neubau bieten konnte, ist bitter. Erst vor einem Jahr war bekannt geworden dass der Kieler „Hidden Champion“ Löwe-Scheren wegziehen wird – nach Flintbek.

Der Wegzug beider Unternehmen macht schmerzhaft deutlich, dass der Engpass an geeigneten Industrieflächen der Landeshauptstadt erheblich schadet. Die Ursachen dafür liegen weit zurück: Viel zu lange hatte Kiel die Erschließung von Gewerbegebieten schleifen lassen. Nun, das muss man der Stadt und ihren Wirtschaftsförderern zubilligen, läuft genau dieser Prozess auf Hochtouren. Doch die Zeit drängt. Kurzfristig kann die Stadt den Engpass nur geringfügig lockern, durch das neue Gewerbegebiet Boelckestraße und den benachbarten Airpark Holtenau etwa. Das Gewerbegebiet Friedrichsort soll zwar bis Mitte 2019 in das Eigentum der Stadt übergehen, muss jedoch aufwendig revitalisiert werden.

Durchschlagen lässt sich der Knoten erst, wenn der Flächenankauf im Süden gelingt und das MFG 5 erschlossen ist. Das braucht langen Atem. Den haben nicht alle Unternehmen auf der Suche nach einer neuen Heimat.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine Situation, in der die Stadt nicht glänzen kann. Denn sie hatte die berühmte Wahl zwischen Pest und Cholera. Das komplette Diesel-Fahrverbot auf dem Theodor-Heuss-Ring hat Oberbürgermeister Ulf Kämpfer mit guten Argumenten frühzeitig ausgeschlossen.

Kristian Blasel 17.12.2018

Die gute Nachricht ist, dass Bahnreisende während der Feiertage keine neuen Streiks befürchten müssen. Vor genau einer Woche war Kiel wider Erwarten eines der Zentren des Bahnstreiks, in dem morgens alle Züge stehen blieben.

Florian Hanauer 17.12.2018

Es gab und gibt immer wieder Anlass, über Pleiten, Pech und Pannen beim Ausbau der Infrastruktur in Deutschland Klage zu führen, auch und gerade hier oben im Norden. Generationen von Verkehrsministern haben sich an der A20 die Zähne ausgebissen.

Christian Longardt 15.12.2018