Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Wolf Paarmann zu den Handball-Übertragungsrechten
Mehr Meinungen Wolf Paarmann zu den Handball-Übertragungsrechten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:54 26.09.2014
Von Wolf Paarmann
Anzeige

Viel Geld, das viele nicht ausgeben werden, weil sie es sich nicht leisten können. Für die Fans ist der Abschied aus dem Free-TV ein schmerzhafter Rückschritt. Für die Sportart ist das neue Zeitalter aber eine große Chance.

Von den öffentlich-rechtlichen Sendern wird der Handball sehr stiefmütterlich behandelt. Offenbar ist den Verantwortlichen noch immer nicht bewusst geworden, welch großes Potenzial in dieser attraktiven Sportart schlummert. ARD und ZDF hätten die Möglichkeiten, dem Handball eine attraktive Plattform zu bieten. Wie sehr eine Sportart profitieren kann, lässt sich gut am Biathlon ablesen. Einst führten die Skijäger ein Schattendasein, seit ARD und ZDF sie für sich entdeckten, versammeln sich regelmäßig Millionen vor den Bildschirmen. Eisschnelllauf? Ja. Skispringen? Ja. Tour de France? Steht nach dem Dopingskandal offenbar sogar vor einem Comeback. Handball? Nein. Auch Eurosport schaltete zuletzt auf Sparmodus, eine Fortsetzung der Champions League auf diesem Kanal wäre für den Fan zwar umsonst gewesen, aber auch nicht viel mehr.

Anzeige

Schneller Sport, gute Typen, dramatische Spiele – der Handball verdient eine Bühne, auf der er sich entfalten kann. Sky verspricht, eine solche zu sein. Löst der Sender das ein, ist er eine gute Option. Und nicht nur, weil es die einzige ist.