Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Meinungen Wolf Paarmann zum THW und Rune Dahmke
Mehr Meinungen Wolf Paarmann zum THW und Rune Dahmke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 15.12.2013
Von Wolf Paarmann
Anzeige

Es wäre ungerecht, diesen Schachzug darauf zu reduzieren, dass der Verein ihn nur in einen Profi verwandelt, um das Vorurteil zu bearbeiten, mit Vorliebe auf ausländische Stars zu setzen. Dahmke, der für den Zweitligisten TSV Altenholz spielt, hat bewiesen, dass er auch einen THW Kiel bereichern kann.

Nicht nur Trainer Alfred Gislason bescheinigt ihm eine gute Entwicklung. Auch Kapitän Filip Jicha lobt ihn. Er hätte ihn vom ersten Tag an begeistert. Ein junger deutscher Spieler, der hart arbeiten und Demut zeigen würde – das sei, so Jicha, keine Selbstverständlichkeit. Dahmke, so scheint es, hatte seinen Platz sicher, blieb noch einer für Dominik Klein oder Sigurdsson.

Ginge es nur nach der Leistung, müsste der Isländer die Nase vorne haben. Klein, 178-maliger Nationalspieler, ist aber auch einer der zehn bekanntesten Handballer in Deutschland. Auf dieser Liste ist er allen anderen Zebras um Längen enteilt. Der Verein hat sich entschieden, darauf nicht verzichten zu wollen. Möglicherweise kann Klein es für seine Form nutzen, in die nächste Saison als Linksaußen Nummer eins starten zu können. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass Dahmke eines Tages seinen Lehrmeister ablösen wird.