Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Studium & Beruf Den Urlaub in der Firma rechtzeitig kommunizieren
Mehr Studium & Beruf Den Urlaub in der Firma rechtzeitig kommunizieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 15.05.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Rechtzeitig verschicken: Je früher Berufstätige vor dem Urlaub mit der Übergabe beginnen, desto reibungsloser klappt sie in der Regel. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Damit der Erholung im Urlaub nichts entgegensteht, sollten Beschäftigte ihre Ferienzeit vorplanen. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse (BG ETEM) hin.

Zur Vorbereitung auf die Auszeit sollten Berufstätige zum Beispiel die eigene Abwesenheit rechtzeitig kommunizieren. Also: Frühzeitig mit der Vertretung die anstehenden Aufgaben durchsprechen, und im besten Fall eine schriftliche Übergabe mit den wichtigsten To-dos hinterlassen. Das Telefon sollten Beschäftigte umleiten, in der E-Mail-Abwesenheitsnotiz hinterlassen sie die Kontaktdaten ihrer Urlaubsvertretung.

Die private Handynummer für Rückfragen zu hinterlegen oder den Dienst-Laptop in den Koffer zu packen, sei keine gute Idee, erklärt die Berufsgenossenschaft in ihrer Zeitschrift

"Arbeit & Gesundheit" (Ausgabe 03/2019). Während der freien Tage sollten Beschäftigte sich der eigenen Gesundheit zuliebe tatsächlich eine Auszeit vom Beruf nehmen - und keine Arbeit mitnehmen.

dpa

Kommt nun die Stechuhr für alle? Ein Grundsatzurteil des Europäischen Gerichtshofs könnte den Arbeitsalltag jedenfalls gründlich verändern - auch in Deutschland.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.05.2019

Ordnung auf dem Schreibtisch erleichtert die Arbeit. Denn wer alles griffbereit liegen hat, kann sich besser auf seine Aufgaben konzentrieren. Auch das Telefon sollte auf dem richtigen Platz stehen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.05.2019

Sieben Prüfungen in zwei Wochen und eine Projektarbeit steht auch noch an: In solchen Phasen hilft Studenten und Azubis eine gute Lernstrategie. Wie die aussieht? Drei Experten geben Tipps.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.05.2019