Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Studium & Beruf „Mit Persönlichkeit punkten“
Mehr Studium & Beruf „Mit Persönlichkeit punkten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Herr Kylvåg, welche Vorteile haben Bewerber davon, die Jobmesse zu besuchen?
Die Messe bietet nicht nur Orientierung im Dschungel der Job-Möglichkeiten, sondern auch ganz konkrete Stellenangebote für Festentschlossene. Hier können sich die Besucher ihren Wunsch-Arbeitgebern persönlich vorstellen, ohne erst zum Bewerbungsgespräch eingeladen worden zu sein. Durch diesen ganz persönlichen Austausch erfahren beide Seiten viel mehr, als durch Firmen-Homepage und Online-Bewerbung. So kann beispielsweise auch ein Kandidat, dessen Zeugnis auf den ersten Blick vielleicht durchs Raster gefallen wäre, mit Persönlichkeit punkten. Das ist eine Chance, die es zu nutzen gilt!

Richtet sich die Veranstaltung an eine bestimmte Zielgruppe?
Die Idee hinter dem Konzept ist eine Messe, auf der jeder willkommen ist. Egal ob Berufseinsteiger, Professional, Weiterbildungsinteressent oder die Generation 50plus: Die Aussteller präsentieren auf unserer Messe Angebote für Bewerber aller Altersstufen, Fachrichtungen und Qualifikationen – sozusagen vom Schüler bis zum Ingenieur.

Anzeige

Wie sollte ich mich auf einen Besuch vorbereiten?
Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Schließlich geht es hier um den optimalen ersten Eindruck, wie in einem Bewerbungsgespräch. Messe-Guide und Internet geben im Vorfeld wichtige Infos zu den ausstellenden Firmen. Wer mit einer kurzen Selbstpräsentation und ein paar gezielten Fragen an das Unternehmen herantritt, wird positiv im Gedächtnis des Personalers bleiben.

Soll ich Bewerbungsmappen mitbringen?
Unbedingt! Für die Gespräche an den Firmenständen genügt zwar häufig auch ein Kurzlebenslauf, aber um die Möglichkeiten des Rahmenprogramms voll auszuschöpfen, lohnt es sich, die vollständige Mappe mitzubringen. Auf der Messe gibt es nämlich unter anderem einen Bewerbungsmappencheck. Hier prüfen Experten die Unterlagen und geben wertvolle Tipps.

Was sollte ich anziehen?
Das Outfit sollte weder over- noch underdressed gewählt sein und zum künftigen Arbeitgeber passen. Ein Versicherungskaufmann kleidet sich schließlich anders als ein Handwerker. Egal, für welches Outfit man sich letztlich entscheidet: Wichtig ist, sich darin wohlzufühlen, um möglichst authentisch rüberzukommen. Herren müssen also nicht zwingend im Anzug kommen, sondern können sich für eine Kombination aus Hemd und Sakko entscheiden. Damen wählen beispielsweise eine dunkle Hose mit Bluse.

Vielen Dank für das Gespräch!