Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Studium & Beruf Notfallsanitäter löst Rettungsassistenten ab
Mehr Studium & Beruf Notfallsanitäter löst Rettungsassistenten ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 13.06.2014
Quelle: MED-ECOLE
Anzeige

Ausbildungsbetrieb ist beispielsweise eine Rettungswache, das theoretische Wissen wird von qualifizierten Lehrinstituten vermittelt. Da die Umstellung einige Zeit in Anspruch nehmen wird und Rettungsfachkräfte dringend gebraucht werden, gibt es eine sinnvolle Übergangslösung. Wer noch bis zum 31. Dezember 2014 mit einer Ausbildung zum Rettungsassistenten startet, kann durch Zusatzkurse den Abschluss zum Notfallsanitäter nachholen. Danach ist der Weg über die Ausbildung zum Rettungsassistenten nicht mehr möglich. Eine anerkannte Ausbildung zum Rettungsassistenten mit berufsqualifizierendem Abschluss bietet das auditierte Lehrinstitut für Notfallmedizin und Schule für Rettungsassistenten MED-ECOLE in Kiel an. MED-ECOLE bietet auch die entsprechenden Aufbaukurse zum Berufsabschluss Notfallsanitäter an. Die Tätigkeit im Rettungsdienst ist interessant und abwechslungsreich und geeignet für junge Menschen, die im medizinischen Bereich einen anspruchsvollen Beruf anstreben. Zu den Aufgaben gehören vor allem die Notfallversorgung von Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes, die assistierende Unterstützung des Arztes sowie die eigenverantwortliche Durchführung von Krankentransporten. Neben der Notfallrettung können Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitäter in weiteren Bereichen eingesetzt werden, beispielsweise bei der Betreuung von Intensivpatienten oder als Dozenten an einer Rettungsdienstschule. Durch attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten kann man Zusatzqualifikationen erwerben, beispielsweise für den Bereich der Luftrettung. Für die Ausbildung zum Notfallsanitäter benötigt man eine ärztlich attestierte Eignung, ein polizeiliches Führungszeugnis und in der Regel einen Erste-Hilfe-Schein. Eine weitere Ausbildungsvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss. Aufgrund der hohen Anforderungen wird der Beruf zunehmend von Abiturienten nachgefragt.

Weitere Informationen:
MED-ECOLE, Lehrinstitut für Notfallmedizin
Flintkampsredder 1–3, 24106 Kiel
Tel.: 0431/32 903-3, Fax: 0431/32 903-59,
E-Mail: info@med-ecole.de, Internet und Onlinebewerbung: www.med-ecole.de