Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Digital E-Learning funktioniert nicht nebenbei
Nachrichten Digital E-Learning funktioniert nicht nebenbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.08.2019
Funktioniert nicht nebenbei: Beim E-Learning sollte einiges beachtet werden. Quelle: Christin Klose/dpa
Hamburg

Lernmethoden, die digital oder online stattfinden, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Das heißt aber nicht, dass sich das E-Learning einfach nebenbei erledigen lässt, wie die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) erklärt. Mitarbeiter sollten für betriebliche E-Learning-Schulungen genügend Zeit bekommen, um diese ungestört zu bearbeiten.

Gute E-Learning-Programme formulieren Lernziele

Gute E-Learning-Programme sind interaktiv und multimedial. Wichtig für den Lernerfolg: Es sollte ein Mix aus Programmen zum Einsatz kommen, damit mehr Sinne stimuliert werden. Das können etwa Videos, E-Books und Podcasts sein. Außerdem sollten die Lernziele klar formuliert, und die Inhalte übersichtlich gegliedert sein.

Mischung aus Online- und Präsenzzeiten

Gute Ergebnisse lassen sich laut BGW auch mit sogenannten Blended-Learning-Formen erzielen. Dabei wechseln sich Online- und Präsenzphasen ab. Das kann zum Beispiel so aussehen: Online bringen sich alle auf den gleichen Wissensstand, im gemeinsamen Seminar können die Teilnehmer das Wissen dann praktisch anwenden.

Lesen Sie auch:

Berufliche Weiterbildung in Eigenregie

Ersetzt digitales Lernen den Hörsaal?

Interaktives Lernprogramm hilft ins Berufsleben

Von Amelie Breitenhuber/dpa/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Früher gab es überall Wecker, heute werden sie von Smartphones ersetzt. Aber nun gibt es die Lenovos Smart Clock – einen sprechenden Radiowecker, inklusive Sprachassistent und USB-Anschluss. Ist die Smart Clock besser als ein herkömmlicher Radiowecker?

09.08.2019

Für Apple ist die Datensicherheit seiner Geräte ein wichtiges Verkaufsargument - doch jede komplexe Software hat Schwachstellen. Der Konzern zahlt jetzt höhere Prämien, damit die entdeckten Lücken bei ihm landen - und nicht bei Kriminellen oder Behörden.

09.08.2019

Seit 2018 bevorzugt der Facebook-Newsfeed private Inhalte gegenüber Nachrichtenartikeln. Nun will das soziale Netzwerk dafür einen eigenen Bereich einführen - und teilnehmende Medien bezahlen.

09.08.2019