Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Digital Facebook reaktiviert Area-51-Event: Stürmen Alien-Jäger jetzt das Sperrgebiet?
Nachrichten Digital Facebook reaktiviert Area-51-Event: Stürmen Alien-Jäger jetzt das Sperrgebiet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 08.08.2019
Der "Extraterrestrial Highway" verläuft entlang einer Straße, die der Hauptzubringer zu der geheimen Militärbasis Area 51 ist, um die sich viele Mythen ranken.
Hannover

“Es hat als Witz begonnen”, sagte Matty Roberts dem Sender Klas-TV, als er zu seiner Facebook-Veranstaltung mit dem Namen „Storm Area 51, They Can’t Stop All of Us“ (zu Deutsch: Stürmt Area 51, sie können uns nicht alle stoppen) interviewt wurde. Doch sein Event schlug ungeahnte Wellen - rund zwei Millionen Menschen haben sich der Veranstaltung auf Facebook angeschlossen.

Facebook löscht Area-51-Event zunächst

Die US-Luftwaffe ließ in der Washington Post verlauten, dass es sich um ein offenes Trainingsgelände der US-Luftwaffe handle - sie würden jedem davon abraten, in die Area 51 einzudringen. Facebook reagierte und löschte die Veranstaltung: Das Event habe gegen die “Community Standards” des Netzwerks verstoßen, heißt es in der Mitteilung, die Event-Initiator Roberts bekam. Eine Ernüchterung für ihn und seine zwei Millionen Mitstreiter.

WHAT. THE. FRICK.

Gepostet von Matty Roberts am Samstag, 3. August 2019

We got Zucc’d

Gepostet von Shitposting cause im in shambles am Samstag, 3. August 2019

Facebook: Area-51-Event “aus Versehen” entfernt

Dann die plötzliche Wendung - die Veranstaltung wurde von Facebook wiederhergestellt. Wie eine Sprecherin von Facebook gegenüber der BBC sagte, geschah das Entfernen des Events nur aus Versehen. Ob Versehen oder nicht - die Alien-Jäger freut es und der Spott mit Memes geht weiter.

When the event was taken down, but then you get a new post notification...

Gepostet von Brandon D. Santos am Donnerstag, 8. August 2019
Gepostet von Ryan Hupp am Mittwoch, 7. August 2019
Gepostet von Tuncay Erdal am Donnerstag, 8. August 2019

Roberts plant "Festival Area 51″ - FBI taucht auf

Ob am 20. September die Area 51 wirklich gestürmt wird, ist unklar. Der 20 Jahre alte Roberts plant auf jeden Fall ein echtes Event - das “Festival Area 51”. Das Treffen zur Erstürmung sollte in Rachel, Nevada stattfinden. Ein Ort mit zwei Geschäften und nicht einmal 100 Einwohnern. Vielleicht nicht der beste Ort, um ein Festival für zwei Millionen Interessierte auszurichten.

Das dachte sich wohl auch das FBI: Wie Roberts dem Fernsehsender 23abc News jetzt mitteilte, klopften FBI-Agenten an seiner Tür, um sicher zu stellen, dass er kein Terrorist sei, der Rohrbomben im Wohnzimmer baue. Im Zuge dessen erinnerte Roberts seine Follower noch einmal, dass sie nicht wirklich die Area 51 stürmen würden, sondern lediglich eine gute Zeit in der Wüste haben wollen.

Lesen Sie auch:

Area-51-Hype: Reise zur geheimen US-Militärzone

David Sander/RND

Von David Sander/RND/RND

Eine Marketing-Firma hat einem Medienbericht zufolge systematisch Instagram-Daten gespeichert und ausgewertet, um Nutzer gezielt ansprechen zu können. Der Fall macht klar, wie die öffentlichen Daten missbraucht werden können.

08.08.2019

Samsung stellt gern seine Innovationskraft auch abseits von internationalen Messen unter Beweis. Auf dem hauseigenen Event “Galaxy Unpacked” in New York präsentiert der Elektronik-Riese, was er für das Weihnachtsgeschäft im Köcher hat.

08.08.2019

Ein Amerikaner ruft online zur Erstürmung des Sperrgebiets Area 51 bei Nevada auf - und das Netz kennt kein Halten mehr. Zwei Millionen Menschen wollten dabei sein - doch nun setzt Facebook der Veranstaltung ein Ende. Was uns trotzdem bleibt.

07.08.2019