Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg 130 Tonnen alte Kunststoffnetze aus der Ostsee gefischt
Nachrichten Hamburg 130 Tonnen alte Kunststoffnetze aus der Ostsee gefischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 28.08.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Zehn Prozent des Plastikmülls in der Ostsee seien alte Kunststoffnetze. Quelle: Stefan Sauer/Archiv
Stralsund

Eine frühzeitige Bergung der alten Netze sei wichtig, da diese sonst in winzige Partikel zerfielen, die dann in die Nahrungskette gelangten, sagte WWF-Meeresschützer Jochen Lamp bei einem Besuch von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) in Stralsund in dieser Woche.

Das Projekt vor der polnischen Küste wird vom Europäischen Fischereifonds gefördert und läuft noch bis September. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) versucht, die Fischer mit dem Aufstellen von Sammelbehältern in Häfen für den Meeresschutz zu gewinnen. Die Fischer können in ihren Heimathäfen kostenlos alte Netze und Plastikmüll, der in ihren Netzen gelandet ist, abgeben, ohne dass sie die Kosten für die Entsorgung tragen müssen.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 80-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in Hamburg lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann fuhr am Donnerstag mit seinem Wagen über eine rote Ampel und stieß mit einem Lastwagen zusammen, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.08.2015

Ein Container eines Schiffes im Waltershofer Hafen in Hamburg ist in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in der Nacht zum Freitag auf dem 349,5 Meter langen Containerschiff aus.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.08.2015

Die Vereinten Nationen wurden vor 70 Jahren gegründet. Das deutsche UN-Jugenddelegierten-Programm wird zehn Jahre alt. Bundespräsident Joachim Gauck nimmt das zum Anlass, um am Montag mit sechs jungen Erwachsenen über ihre Erfahrungen mit den UN zu sprechen.

Thomas Paterjey 27.08.2015